Dozenten

 

Für Details klicken Sie auf den gewünschten Namen:

Christiane Bauer
Dipl.-Sozialpädagogin, Syst. Therapeutin (SG),Supervisorin, reteaming-Coach©, freiberuflich in eigener Praxis und als Referentin sowie Lehrtrainerin der Deutschen Systemischen Gesellschaft in verschiedenen Instituten tätig Autorin von “ich schaff’s! – Cool ans Ziel – Das lösungsorientierte Programm für die Arbeit mit Jugendlichen, Heidelberg 2008.
Siang Be
Diplom Soziologe, Lehrtherapeut und Lehrender Supervisor der Systemischen Gesellschaft SG, Hypnotherapeut.
Joseph Birrer
Sozialarbeiter / Sozialpädagoge. Berufserfahrung im ambulanten und stationären Rahmen mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Aus- und Weiterbildungen in Lösungsorientierter Beratung/Coaching, u. a. bei Insoo Kim Berg und Steve de Shazer.
Prof. Dr. Guy Bodenmann
Guy Bodenmann ist ordentlicher Professor für Klinische Psychologie mit Schwer-punkt Kinder/Jugendliche und Paare/Familien an der Universität Zürich. Er studierte Klinische Psychologie, Allgemeine und Angewandte Psychologie sowie Klinische Heilpädagogik an der Universität Fribourg und an der University of Washington (Seattle). Von 1995 bis 2008 war er zuerst Koordinator, dann Direktor des Instituts für Familienforschung und –beratung der Universität Fribourg. Seine Forschungsschwer­punkte sind Stress und Coping bei Paaren; Klinische Störungen und Partnerschaft; Vorhersage von Partnerschaftsverläufen und Scheidung; Prävention von Bezie-hungs­störungen; Paartherapie; Evaluation von Interventionen bei Paaren und Familien; Auswirkungen von Partnerschaftsstörungen auf kindliches Befinden. Guy Bodenmann ist Verhaltenstherapeut mit Spezialisierung in Paartherapie. Er ent-wickelte das Freiburger Stresspräventionstraining für Paare („paarlife“) und erweiterte die klassische Verhaltens­therapie mit Paaren durch den bewältigungsorientierten Ansatz. Er ist Präsident der Akademie für Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter (AVKJ) und Direktor des MAS-Studiengangs für Verhaltenstherapie mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche der Universitäten Fribourg und Zürich. Ferner bietet er einen MAS für Schulpsychologie und  einen CAS für Paartherapie an.
Ursula Bühlmann-Stähli
Dr. med. Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie FMH mit eigener Praxis in Bern. FMH- Fähigkeitsausweis für traditionelle chinesische Medizin, Ausbildung in systemisch-lösungsfokussierter Kurzzeittherapie, kreativer Kindertherapie und Hypnotherapie, tätig in Aus- und Weiterbildung und als Supervisorin, Vorstandsmitglied des Netzwerks für lösungsorientiertes Arbeiten Schweiz und der European Brief Therapy Association EBTA.
Dr. Uli Clement
Prof. Dr.phil. Dipl.-Psych.; langjährige Tätigkeit in Lehre, Forschung und Psychotherapie an den Universitäten Hamburg, Heidelberg, Freiburg i.Br. und Basel; apl. Prof. für Med. Psychologie an der Medizinschen Fakultät der Universitäten Heidelberg, und Basel; Präsident der International Academy of Sex Research 2000-2001; zusammen mit Ulrike Brandenburg ist er Leiter des Instituts für Sexualtherapie Aachen/Heidelberg; Paar- und Sexualtherapie ist sein langjähriger Arbeitsschwerpunkt. Sein Ansatz gilt als profilierte und originelle Innovation der Sexualtherapie.
Mohammed El Hachimi
Systemischer Therapeut in eigener Praxis, Lehrtherapeut, Lehrsupervisor am Institut für Familientherapie Weinheim, Deutschland, syst. Organisationsberater. Publikationen: SpielArt .El Hachimi/Stephan (2000) Konzepte systemischer Supervision und Organisationsberatung. Instrumente für Trainer und Berater. Paartherapie-Bewegenden Interventionen. El Hachimi/Stephan (2007) Tools für Therapeuten und Berater.
Dr. Angelika Eck
Dr. Angelika Eck ist Dipl.-Psychologin, systemische Therapeutin und Beraterin (SG), Ein-zel-, Paar- und Sexualtherapeutin in eigener Praxis. Sie studierte Musik und Psychologie und war von 2008-2012 Mitarbeiterin der Sektion Medizinische Organisationspsychologie des Instituts für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Heidelberg. Publikationen zu Themen der Arbeits- und Organisationspsychologie, Sexualtherapie und anderen psychotherapeutischen Themen. Gastdozentin und Lehrbeauftragte an verschiedenen systemischen und anderen Weiterbildungsinstitutionen. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte: Sexualtherapie, Fragen weiblicher Lust, Paartherapie, Team-Supervision.
Thomas Estermann
Studium der Psychologie und Neurobiologie, Psychotherapeutische Spezialausbildung, Schwerpunkt Psychoanalyse und Systemtherapie, Anerkennung durch die FSP als Fachpsychologe für Psychotherapie FSP, Weiterbildung in Systemtherapie, lösungsorientierter Kurztherapie und NLP, Weiterbildung für klinische Supervision, Weiterbildung für Supervision und Organisationsberatung
Irene Fleischmann
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP und Naturwissenschafterin Dr. phil. II: Lösungsfokussierte Psychotherapie und Beratung mit Jugendlichen, Familien und Erwachsenen, in eigener Praxis sowie in einer Institution; Dozentin in Weiterbildungen, insbesondere zur Lösungsorientierung in herausfordernden Zusammenhängen
Nadja Fuchs
Nadja Fuchs, Coach / Organisationsberater BSO, Coach wilob®, ZRM®-Coach, n.fuchs@wilob.ch
Ursula Fuchs, Leiterin wilob AG
Psychotherapeutin SBAP, ZRM®-Trainerin, PSI-Kompetenzberaterin, Systemisch-lösungsorientierte Therapeutin für Einzelne, Paare und Familien (Systemis), Supervisorin & Coach & Organisationsberaterin (BSO), Mas-ter-Practitioner NLP und Mediatorin SVM in eigener Praxis, Dozentin im Nebenamt an der Hochschule Luzern, Soziale Arbeit; Begründerin und Leiterin der wilob AG.
Priska Garbely
Psychotherapeutin SBAP und Fachpsychologin SBAP in Gerontopsychologie. Therapieausbildung am Weiterbildungsinstitut für systemisch-lösungsorientierte Therapie & Beratung in Lenzburg (wilob AG), 3-jährige Grundausbildung in Transaktionsanalyse, Leiterin der klinischen Psychologie in der aarReha Schinznach. Selbständig tätig als Moderatorin, Kursleiterin und Supervisorin, zuvor mehrjährige Erfahrung im Gesundheitswesen.
Adj. Prof. Mag. Stefan Geyerhofer
Klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (Systemische Familientherapie), Lehrtherapeut und Lehrsupervisor in der Österreichischen Ar-beitsgemeinschaft für Systemische Therapie und Systemische Studien (ÖAS), Mit-begründer des Instituts für Systemische Therapie (IST) in Wien, Co – Direktor am Zentraleuropäischen Institut für Systemische Therapie (ZEIST) in Budapest und Adj. Prof. für Psychologie an der Webster University, Mitbegründer und Vorstandsmitglied des „European Network for Brief Stategic and Systemic Therapy“.
Dr. Friedrich Glasl
univ.-doz. dr.rer.pol. habil. Studium der politischen Wissenschaften in Wien. 1983 Habilitation an der Universität Wuppertal in Wirtschaftswissenschaften/ Organisationslehre. Mitgründer der trigon Entwicklungsberatung. Mediator und Mediationstrainer bm. Dozent an der Universität Salzburg. Autor zahlreicher Fachartikel über Führung, Organisation und Konfliktmanagement und der Standardwerke «Kon-fliktmanagement», «Selbsthilfe in Konflikten», «dynamische Unternehmensentwicklung».
Dr. Peter M. Gollwitzer
Dr. Peter Gollwitzer studierte Bildungsökonomie und Psychologie an der Universität Regensburg. Er erhielt sein Diplom in Psychologie von der Ruhr-Universität Bochum  und den Dr. phil. von der University of Texas at Austin. Seit 1993 ist er Professor (Lehrstuhlinhaber Sozial- und Motivationspsychologie) an der Universität Konstanz und seit 1999 Professor für Sozialpsychologie an der New York University. Gollwitzer entwickelte mehrere Modelle zur Handlungskontrolle: Die Theorie der symbolischen Selbstergänzung, das Rubikon Modell der Handlungsphasen (mit Heinz Heckhausen), das Auto-Motive Modell automatischen Zielstrebens (mit John A. Bargh), die Mindset-Theorie der Handlungsphasen  und die Unterscheidung zwischen Handlungskontrolle durch Zielintentionen (Absichen, "goal intentions") versus Durchführungsintentionen (Vorsätze, "implementation intentions") in der Form von "wenn-dann" Plänen.
Peter Hain
Dr.phil. MSc., Fachpsychologe für Psychotherapie & für Kinder u. Jugendpsychologie FSP. Private Praxis in Zürich und Bremgarten (AG) für Einzel-, Paar- und Familientherapie (Kinder, Jugendliche und Erwachsene), Coaching und Supervision (Einzel, Gruppen und Organisationen). Gründungsmitglied und Ausbilder der Gesellschaft für klinische Hypnose Schweiz, ghyps, Dozent und Supervisor, Wissenschaftl. Leitung von Humorkongressen in Arosa, Basel und Bad Zurzach (1996 -2006) . Diverse Veröffentlichungen, Buchautor (Das Geheimnis therapeutischer Wirkung, Carl Auer 2001, e-book). www.drhain.ch
Kati Hankovsky
Coach, Trainerin und Spielpädagogin mit Erfahrung im Bildungs- und Wirtschaftsbereich in deutschsprachigen Ländern und in Ungarn. Erstausbildung: Lehrerin. Weitere Qualifikationen in Erwachsenenbildung, Coaching. Ergänzende Forschungstätigkeit.
Jürgen Hargens
Dipl. Psychologe, Klinischer Psychologe, Psychotherapeut und Supervisor BDP, Familientherapeut, system. Therapeut DFS. Psychologischer Psychotherapeut. Freie Praxistätigkeit. Gründer der Zeitschrift für systemische Therapie, Gründer projekt:system.
Dr. Ilka Hoffmann-Bisinger
Dr. Ilka Hoffmann-Bisinger leitet das iska-berlin (www.iska-berlin.de) und ist dort als systemische Ausbilderin, Beraterin, Therapeutin, Supervisorin und Coach tätig. Als anerkannte Lehrtherapeutin, Lehrsupervisorin und Lehrender Coach der Systemischen Gesellschaft (SG) bildet sie auch an anderen systemischen Instituten im In- und Ausland aus. Außerdem ist sie Lehrbeauftragte an der FH in Frankfurt a.M. im Masterstudiengang »Beratung in der Arbeitswelt. Coaching und Supervision« sowie bei WiB e.V. (Uni Potsdam). Ilka Hoffmann-Bisinger hat ihren Ansatz am Mental Research Institute (MRI, Palo Alto) entwickelt und dort einige Jahre im Team von Paul Watzlawick mitgearbeitet.
Dr. Luc Isebaert
Dr. med.,ehem. Chefarzt der psychiatrischen und psychosomatischen Abteilung im St. Jans Hospital in Brügge und Paris; Mitglied des Vorstandes der Europäschen Gesellschaft für Kurztherapie. Begründer des „Brügger Modells" für eine lösungsorientierte Behandlung von Alkoholikern.
Dr. Roland Kachler
Dipl.-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut, Klinischer Transaktionsanalytiker (DGTA), Systemischer Paartherapeut, Supervisor, Klinische Hypnose (MEG), Fortbildungen in systemischen Ansätzen und in psychodynamisch-imaginativer Traumatherapie (PITT), seit 20 Jahren Leiter einer Psychologischen Beratungsstelle, eigene psychotherapeutische Praxis. Autor von „Meine Trauer wird dich finden“, 2005 (2009: 10. Aufl.); „Damit aus meiner Trauer Liebe wird“, 2007 (2. Aufl.); „Wie ist das mit der …Trauer?“ (Kinderbuch), 2007 (2. Aufl.); „Meine Trauer geht – und du bleibst“, 2009 (2. Aufl.); Hypnosystemische Trauerbegleitung. Ein Leitfaden für die Praxis, 2010
Rolf Krizian
Ausbildungsleiter der Scola Bildungsakademie, Dipl. Sportwissenschaftler mit langjähriger Erfahrung als Trainer im Hochleistungssport, Dozent am Milton Erickson Institut in Heidelberg (Dr. Gunther Schmidt); Körperpsychotherapeut an der SysTelios Klinik (Psychosomatik), Lehrtrainer für Taijiquan (Patrick Kelly), Hypnosystemisches Coaching und Gesundheitscoaching; systemischer Berater undTrainer für Einzelpersonen, Unternehmen und Organisationen.
Ulrike Löhr
Mag. Sozial- und Geisteswissenschaften (FU Berlin); Systemische Supervisorin und Coach (SG), Systemische Therapeutin (SG), Lehrende Supervisorin der Systemischen Gesellschaft (SG), Dozentin für Beratung der Systemischen Gesellschaft (SG), Gestalt-Beraterin (IGG Berlin), freiberuflich in eigener Praxis in Berlin tätig, Ausbildungsleitung für den Bereich Beratung des isiberlin in Berlin-Charlottenburg.
Dr. Johannes Herwig-Lempp
Prof. Dr. phil., Dipl.-Soz.päd., Systemischer Berater und Therapeut (DGSF), Supervisor, Systemischer Lehrtherapeut (DGSF).
Paul Mathys
Dipl. Sozialarbeiter, Paar- und Familientherapeut, Supervisor / Organisationsberater BSO und Mediator FH. Ausbildung in Paar- und Familientherapie am Institut für Ehe und Familie in Zürich. Supervision HFS Zürich. Klinische Transaktionsanalyse am AHP Zürich. Teamsupervision, Organisationsentwicklung und Konfliktmanagement bei Friedrich Glasl. System- und Familienaufstellungen bei Bert Hellinger. Mediation Fachhochschule Wirtschaft Aargau
Dr. Daniel Mentha
Dr. med. Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH. Seit über 10 Jahren in eigener Praxis in Bern tätig, vorher und während der Facharztausbildung in verschiedenen sozialpsychiatrischen Einrichtungen im In- und Ausland. Ausbildung in psychoanalytisch orientierter Psychotherapie. Ausbildung in lösungsorientierter Kurztherapie bei Steve de Shazer und Insoo Kim Berg. Verschiedene Weiterbildungen in systemischer Therapie und in Hypnotherapie.
Haja Molter
Diplom- Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut. Studium der Phiolosophie, Ethnologie und Psychologie in St. Augustin, Köln und Los Angeles. Mehrjährige Tätigkeit im Heimbereich, fünf Jahre Dozent für klinische Psychologie an der Universität Bonn. Lehrtherapeut am Institut für Familientherapie Weinheim, Ausbildung und Entwicklung e. V. Freiberufliche Tätigkeit in Ausbildung, Therapie, Supervision, Coaching und Orbanisationsberatung. Freie Praxis als systemischer Therapeut und Berater.
Klaus Mücke
Dipl.Psych. Psychotherapeut / Supervisor BDP VT/IGST/HSI/SG, Hypnotherapeut M.E.G., arbeitet in freier Praxis. Autor des renommierten Lehr- und Lernbuchs „Probleme sind Lösungen“ sowie zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten und Artikel.
Christine Nelevic Longoni
lic. Phil. Fachpsychologin für Psychotherapie FSP in eigener Praxis, Luzern. Familientherapeutin im Therapieheim Sonnenblick, Kastanienbaum. Mitarbeiterin des ZLB- Schweiz. Psychoanalytische und Systemische Grundausbildung, Weiterbildung in Hypnotherapie, und im lösungsorientierten Denken und Handeln.
Daniel Pfister-Wiederkehr
NLP Master Ganlp, Systemtherapeut SGS, Supervisor BSO. Seit über 25 Jahren als Berater, Therapeut, Supervisor und Trainer im sozialarbeiterischen und psychiatrischen Feld tätig. Lehrtätigkeit an verschiedenen Hochschulen.
Dr. von Schlippe Arist
Prof., Dr. phil., Lehrtherapeut für systemische Therapie und lehrender Supervi-sor (SG)., Akademischer Direktor des Wittener Instituts für Familienunterneh-men an der Universität Witten/Herdecke.
Dr. Sonja Radatz
Begründerin des Relationalen Ansatzes®, leitet seit 1998 das IRBW Institut für Relationale Beratung und Weiterbildung in Wien, Schloss Schönbrunn. Die Autorin von 18 Büchern, darunter die Bestseller „Relationales Mitarbeitercoaching und Mitarbeiterbegleitung“ und „Beratung ohne Ratschlag“ begleitet Unternehmen, Führungskräfte und HR Verantwortliche mit ihrem kontroversen Relationalen Ansatz in ihrem nachhaltigen Erfolg. Die gefragte Keynote Speakerin und Gast-Dozentin an mehreren Universitäten ist auch Herausgeberin der Zeitschrift LO Lernende Organisation. 2003 wurde ihr der Deutsche Preis für Gesellschafts- und Organisationskybernetik für ihr Lebenswerk verliehen.
Luise Reddemann
Dr, med. Fachärztin für psychotherapeutische Medizin, Nervenärztin, Honorarprof. für Psychotraumatologie an der Universität Klagenfurt. Autorin zahlreicher Bücher, zuletzt: „Psychodynamisch imaginative Traumatherapie. Das Manual. Vollständig überarbeitete Neuauflage 2011, Klett-Cotta.“ Als Herausgeberin und Autorin: „Kontexte von Achtsamkeit, 2011, Kohlhammer“.
Astrid Riedener Nussbaum
lic.phil, Schulpsychologin, Systemtherapeutische Beraterin IEF, Primarlehrerin. Mitautorin des Grundlagenbuches: Riedener, A. & Storch (2013, 3. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage). Ich packs! - Selbstmangement für Jugendliche. Ein Trainingsmanual für die Arbeit mit dem Zürcher Ressourcen Modell. Bern Huber.
Dr. Wilhelm Rotthaus
Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Weiterbildung in Klientenzentrierter Psychotherapie und Klientenzentrierter Spieltherapie, Systemischer Familientherapeut (DGSF), Lehrtherapeut (DGSF) und Supervisor (DGSF). Ehem. Fachbereichsarzt der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Rheinischen Kliniken Viersen. Von 2000 – 2007 1.Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Systemi¬sche Therapie und Familientherapie (DGSF).
Dr. Willibald Ruch
Prof. Dr. Willibald Ruch, Konzertgitarre (Landeskonservatorium Klagenfurt), Psychologie (Karl-Franzens-Universität Graz, Miami University, Oxford, USA); Promotion 1980 (Universität Graz); Habilitation 1992 (Heinrich Heine Universität Düsseldorf); heute ordentlicher Professor, Psychologisches Institut, Universität Zürich.
Dr. Therese Niklaus
Dr. med. Fachärztin FMH für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, Paar-, Familien- und Systemtherapeutin, Supervisorin, Organisatonsentwicklerin. Marte Meo Ausbildnerin.
Dr. Gunther Schmidt
Dr. med. Dipl.-Volkswirt Gunther Schmidt, Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Ärztlicher Direktor der SysTelios- Privatklinik für psychosomatische Gesundheitsentwicklung in 69483 Waldmichelbach-Siedelsbrunn, Leiter des Milton-Erickson- Instituts Heidelberg. Lehrtherapeut des Helm Stierlin Instituts für systemische Therapie/ Beratung, Ausbilder u. langjähriger 2. Vorsitzender der Milton-Erickson-Gesellschaft (MEG), Mitbegründer und Senior Coach des Deutschen Bundesverbands Coaching (DBVC).
Gudrun Sickinger
Diplom Psychologin und Supervisorin. Fortbildung in systemischer Familientherapie und Kurztherapie. Langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Schmerzpatienten und im Rehabilitations- und Behindertenbereich.
Susy Signer-Fischer
Fachpsychologin für Psychotherapie und Kinder- und Jugendpsychologie FSP
Dr. Therese Steiner
Dr. med. FMH für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie. Ausbildung im lösungsorientierten Denken und Handeln im BFTC in Milwaukee, USA, Ausbildung in Hypnose am Milton Erikson Institut in Phöenix, USA, Ausbildung in Paar- und Familientherapie am Institut für ökologisch-systemische Therapie, Prof. Dr. med. Jürg Willi.
Anton Stellamans
Anton Stellamans (1973) ist Coach und Organisationsberater bei Ilfaro. Nach dem Studium der Philosophie und Geschichte absolvierte er die Ausbildung in Lösungsorientierter Kurztherapie am Korzybski Institut in Brügge. Zusammen mit Liselotte Baeijaert gründete er das Coachings und Trainingsbüro Ilfaro. Zusammen schrieben sie das Buch: "Resilienz: Ein Werkstattbuch zur Widerstandskraft" das schon in 4 Sprache herausgegeben wurde. Er ist Vorstandsmitglied der SOLWorld und Mitherausgeber von InterAction, dem Journal für lösungsfokussiertes Arbeiten in Organisationen.
Dr. Philip Streit
Klinischer und Gesundheitspsychologe, Systemischer Psychotherapeut, Member of the Board of Directors der International Positive Psychology Assossiation (IPPA), Koordinator Seligman Europe, Entwicklung der Nachgehenden Psychologie, ein lösungsorientierter Ansatz für die Behandlung von verhaltensauffälligen und emotional gestörten Kindern und ihrer Familien und anderen
Dieter Tappe
Betriebswirt, Selbständiger Berater für Unternehmens- und Organisationsentwicklung, NLP-Master Practitioner, Master. Hypnose und systemischer Berater. Ausbildung in Transaktionanalyse, Synergetik und Lösungsorientierter Kurzzeitberatung.
Dr. Sandro Vicini
Dr. Phil., Psychologe FSP, systemisch-lösungsorientierter Berater und Therapeut (SGS/NLA), Coach und Mediator. Vorsteher der Beratungsstelle der Universtität Bern und der Fachhochschule des Kantons Bern; Lehrbeauftragter an der Universität Bern.
Käthi Vögtli
Dipl. Sozialarbeiterin FH, Systemisch-lösungsorientierte Beratung (Schule für Soziale Arbeit Zürich und IEF, Zürich), Supervision, Organisationsentwicklung, Coaching (zak, Basel), Weiterbildung für Institutionen. Bis 2011 Dozentin und Projektleiterin an der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit, Aufbau und Leitung des Masterstudienganges Lösungs- und Kompetenzorientierung.
Christoph Willisegger
Sozialarbeiter und Sozialpädagoge FH sowie Landschaftsarchitekt FH. Lösungsorientierte Beratung und Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Familien insbesondere im Zwangskontext. Dozent in Weiterbildungen für lösungsorientierte Beratung sowie Tätigkeit als Supervisor.
Esther Wormser
Sozialarbeiterin, Sozialpädagogin FH, Systemtherapeutin SGS und Supervisorin BSO, mit eigener Praxis in Solothurn.