Loading...

Essenzen der Psychotherapie: Hoffnung, Humor und Zeitwahrnehmung

Inhalte Willst du wissen wie du die Essenzen der Psychotherapie (Hoffnung, Humor und Zeitwahrnehmung) in der Einzel-, Paar- und Familientherapie gut nutzen kannst. Dann ist dies genau der richtige Kurs für dich! Genauere Inhalte folgen noch. TeilnehmerIn Die Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen beschränkt. Leitung Dr. Stefan Geyerhofer, klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (Systemische Familientherapie), Lehrtherapeut Weiterlesen

Hypnosystemischer Umgang mit chronifizierten Problemen

In präziser und konsequenter Art konzentrieren sie sich auf die im System vorhandenen, meist aber bisher nicht genügend genutzten Fähigkeiten für konstruktive Lösungen. Damit verhelfen sie den jeweiligen KlientInnenSystemen meist in erstaunlich kurzer Zeit zu hilfreichen und tragfähigen Lösungsentwicklungen, wobei sie die Autonomie und gleichrangige Würdigung der KlientInnen besonders kongruent beachten. Gerade die Integration mit der Vielfalt hocheffektiver Kooperations-, Utilisations- und Interventionsstrategien aus der Erickson´schen Hypnotherapie und daraus abgeleiteten Ansätzen macht die hypnosystemischen Konzepte außerordentlich flexibel und ermöglicht die passgenaue Nutzung der einzigartigen Muster von KlientInnen, auch von bisher als „sehr schwierig“ definierten KlientInnen. Weiterlesen

Wie schreibe ich mein Beratungskonzept?

Ziel des Workshops ist es, die Bandbreite der Systemischen Beratung auf die eigene Praxis maßgeschneidert anzuwenden. Das bezieht sich auf therapeutisches Arbeiten, Organisationsentwicklung und Führung, sowie Coaching und Supervision – je nach Schwerpunkt im Familien-, Team- oder Firmenkontext. Auch neuere Ansätze wie die Systemische Mediation werden angesprochen. Die TN lernen, ihr persönliches Beratungsprofil bedarfsgerecht zu Weiterlesen

Inner Knowing – „Who is my Self and what is my Work?”

Wir sind in einer unübersichtlichen turbulenten Welt stetig gefordert, mit Unsicherheit und Mehrdeutigkeit umzugehen. Wollen wir besonnen und kraftvoll agieren, so brauchen wir gute Grundlagen in uns selbst. Diese gilt es immer wieder zu schaffen. Peter Senge fasste unter dem Konzept der Personal Mastery das kontinuierliche Streben nach Selbstschulung, Selbststeuerung und Persönlichkeitsentwicklung, das uns hilft, Weiterlesen

Ich schaff’s! Lösungsorientiertes Arbeiten mit Kindern

„Ich schaffs!“ ist ein spielerisches und lösungsorientiertes Programm für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien. „ich schaffs!“ – das berühmte Mut-Mach-Programm – unterstützt Kinder und Jugendliche, selbst gesteckte Ziele zu erreichen und Probleme durch das Erlenen von Fähigkeiten zu bewältigen wie z.B. die Angst vor Prüfungen, die Trennung der Eltern, den Umgang mit Weiterlesen

Hypnosystemische Strategien bei Selbstwertproblemen

Viele Menschen fühlen sich wertlos, unbeliebt, unsicher oder inkompetent. Sie haben den Eindruck, dass mit ihnen etwas nicht in Ordnung ist, dass sie nicht in Ordnung sind. Selbstwertprobleme, Selbstzweifel und Selbstunsicherheit können als Ergebnis destruktiver innerer Stimmen (innere Kritiker, Entwerter, Zweifler und Antreiber) verstanden werden. Diese destruktiven inneren Stimmen verhindern, dass Kompetenzen, Erfolge und positive Weiterlesen

ZRM® im Einzelcoaching

Somatische Marker, Training mit KlientInnen, die somatische Marker nicht wahrnehmen, Bilderwahl im Einzelsetting, Ideenkorb im Einzelsetting, Zusatztechnik für den Ressourcenpool. Weiterlesen

Interventionskoffer für Berater und Therapeuten

Im Arbeitsalltag des Beraters und Therapeuten gewöhnen wir uns an bewährte Strategien und Interventionen, diese Stabilität schränkt uns in unserem Experimentieren oft ein. Ziel des Seminars ist es mit einem großen Strauß an Interventionsmethoden sich auszuprobieren, vieles aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten und neue Methoden für den beruflichen Kontext sich anzueignen. Es soll den Teilnehmer ermutigen ihr vorhandenes Potential vielfältiger zu erweitern und zu entfalten. Weiterlesen

Systemische Supervisionsformate

Die Inhaltsfalle (Semantik) ist in vielen Beratungsprozessen eine latente Gefahr– auch in der Supervision. Umso hilfreicher ist es, mit Formaten arbeiten zu können, die sich auf die Struktur einer Fragestellung fokussieren und dadurch den Blick aller Beteiligten auf das für Lösungsideen Wesentliche lenken – die Syntax der Fragestellung. Weiterlesen

Systemischer Umgang mit psychiatrischen Störungen

Während die klassische Psychiatrie auf biologische und psychische Defizite fokussiert, können psychiatrische Störungen aus systemischer Sicht als Lösungsversuch der Betroffenen für problematische Konstellationen in ihrem Lebensumfeld gesehen werden, auch wenn sie mit Leiden verbunden sind. Psychiatrische Symptome und die damit verbundene Krankenrolle können zu vermehrter Zuwendung durch Angehörige verhelfen, von familiären Konflikten ablenken und durch Vermeidung anstehender Autonomieschritte Lebensrisiken verringern, allerdings zum Preis eingeschränkter persönlicher Entfaltungsmöglichkeiten. Problematische Denkmuster (z.B.: „Wenn ich morgens schlecht gelaunt aufwache, ist das der Beginn einer schweren Depression“) oder Verhaltensmuster (z.B.: Je passiver der Sohn, desto aktiver wird die Mutter.) können das Problem in zirkulären Prozessen aufrechterhalten und chronifizieren. Weiterlesen

Herausfordernde Gespräche lösungsorientiert führen

Gerade ErzieherInnen und Lehrkräfte sehen sich öfter herausfordernden Gesprächssituationen gegenüber. Sei es mit Eltern, KollegInnen, Behörden oder auch Vorgesetzten. Ziel des Workshops ist es,PädagogInnen / Lehrkräften für Ihre Gespräche vor Ort neue Impulse zu geben und hilfreiche Strukturen zu vermitteln Weiterlesen

Fürchte Dich nicht – so sehr!

Inhalte Systemische Therapie bei Ängsten, Zwängen und Panikattacken. Genauere Inhalte folgen noch. TeilnehmerIn Die Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen beschränkt. Leitung Dr. Stefan Geyerhofer, klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (Systemische Familientherapie), Lehrtherapeut und Lehrsupervisor in der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie und Systemische Studien (ÖAS), Mitbegründer des Instituts für Systemische Therapie (IST). 1993 – 2013 Adj. Weiterlesen