Loading...
Kommst du an unsere Tagung Beraten, coachen, therapieren im Jahr 2030 im KKL am 28.9.24?

Arbeiten mit narzisstischen Nöten in Therapie und Coaching

Kursdaten
11./12.12.2024
Anmeldeschluss
31.10.2024
Dozent/in
Klaus Eidenschink und Sarah Besel
Kosten
CHF 980.00
Termine
11.12.2024: 9.00 – 12.30 Uhr, 13.45 – 16.45 Uhr
12.12.2024: 9.00 – 12.30 Uhr, 13.45 – 15.45 Uhr
Seminarort
wilob AG, 5600 Lenzburg

Die Zahl von Klienten, die sich mit einer narzisstischen Thematik  präsentieren, steigt ständig. Oft kommen diese eher ins Coaching als in die Therapie, da ersteres weniger kränkend und deutlich mehr karrierefördernd ist. Daher steigt der Bedarf, profunde Kenntnisse von diesem Seelenmuster zu haben und solchen Menschen ein passendes Kontaktangebot machen zu können, deutlich.
Die Stigmatisierung „Narzisst“ ist nicht unbedingt hilfreich, da es den Zugang zu der zugrundliegenden Not erschwert. Denn genau darum geht es in erster Linie: Einen Bezug zu der vom Klienten gar nicht oder nur sehr diffus wahrgenommenen Not aufzubauen und damit überhaupt erst Begegnungsmöglichkeiten zu schaffen, die eine Grundlage für Änderungen des narzisstischen Musters erlauben. Interventionen ohne ein spezifisches Wissen, Erkennen und Wahrnehmen von narzisstischen Strukturen sind – wenn überhaupt – nur von kurzer Dauer.

Buch zum Seminar: Eidenschink, Klaus (2023): Es gibt keine Narzissten. Nur Menschen in narzisstischen Nöten. Eine Handreichung für alle und jede(n). 1. Auflage. Heidelberg: Carl-Auer Verlag GmbH.

Inhalte

• Entstehung narzisstischer Seelenmuster
• Dynamik narzisstischer Seelenmuster
• Resonanz- und Gegenübertragungsbereitschaften
• Typische Fehler im Arbeiten
• Gefährdungspotenziale und Schutzmassnahmen

Ziele

• Die Teilnehmenden verstehen die Dynamik narziss5scher Seelennöte
• Sie erkennen Selbstwahrnehmungssignale im Kontakt mit Menschen in solchen Nöten
• Sie kennen wichtige Interventionsregeln
• Sie kennen wichtige Formen des Selbstschutzes und der Kontaktgestaltung

Methoden

Dieses Seminar wechselt zwischen fachlichem Input, Arbeit mit Beispielen der Teilnehmenden, Supervision, Kleingruppenarbeit und ggf. Demos im Plenum.

Teilnehmer:innen

Die Teilnehmerzahl ist auf 21 Personen beschränkt.

Leitung

Klaus Eidenschink, Studium von Theologie, Philosophie und Psychologie, Dipl.-Theol., Co-Leiter und Gründer von Hephaistos, Coachingzentrum München. Geschäftsführer von Eidenschink & Partner, Spezialisten für Wandel und Verständigung, Co-Leiter des Gestalttherapeutischen Zentrums Würmtal, Bestsellerautor und Publizist.

Sarah Besel, Dipl. Wirtschaftspädagogin mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie, freiberuflich in eigener Coachingpraxis in Horgen/Zürich, Lehrtrainerin bei Hephaistos Coachingzentrum München, Senior Coach und Trainerin bei bartsch consulting, Dozentin für Resilienz an der Kalaidos Fachhochschule Schweiz.

Zertifizierung

Nach Abschluss des Kurses erhalten alle Teilnehmer:innen eine Kursbestätigung der wilob AG.

Wir würden uns sehr freuen, Sie zum Workshop „Arbeiten mit narzisstischen Nöten in Therapie und Coaching“ mit Klaus Eidenschink und Sarah Besel am wilob zu begrüssen.

    Anmeldung

    Ich melde mich definitiv für diese Veranstaltung an:

    • Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.
    • Ihre Anmeldung hat Gültigkeit, wenn der Talon bei uns eingetroffen und dies von uns bestätigt ist.
    • Bei Abmeldungen bis zu 6 Wochen vor Kursbeginn wird das Kursgeld zurückerstattet bzw. erlassen.
    • Bei späterer Abmeldung ist eine Rückerstattung nicht mehr möglich und das Kursgeld gilt als geschuldet.
    To top