Loading...

Angewandte Krisenkompetenz

Kursdaten
ab 30.08.19
Anmeldeschluss
gleich anmelden!
Dozent/in
Adrian Hürzeler & Judith Shoukier
Kosten
CHF 2'400.00
Termine
1. Modul: 30.-31.08.19
2. Modul: 25.-26.10.19
3. Modul 06.-07.12.19
4. Modul: 31.1.-1.2.19
1. Tag 9.00 – 12.30 Uhr 13.45 – 16.45 Uhr
2. Tag 9.00 – 12.30 Uhr 13.45 – 15.30 Uhr
Seminarort
wilob AG, 5600 Lenzburg

Krisen gehören zu unserem Leben dazu. Wir sind also gefordert, einen konstruktiven und lösungsorientierten Weg zu finden um mit Krisen umzugehen, denn ganz oft lassen sie sich eben nicht vermeiden. Krisen liefern uns wertvolle Erkenntnisse, die unsere persönliche Entwicklung positiv beeinflussen können. Je nach Qualität und Intensität der Krise kann es wichtig sein, sich punktuell Unterstützung von Aussen zu holen. Da es sich dabei häufig um ein komplexes und oft auch heikles Unterfangen handelt, scheint es uns wichtig, dass Menschen, die
andere in der Handhabung von Krisen unterstützen, einen professionellen Zugang zum Phänomen Krise haben und über ein erprobtes Repertoire an Methoden verfügen, welche sie situativ wirksam einsetzen können. All diesen und vielen weiteren Aspekten widmen wir uns in diesem Lehrgang intensiv und mit einem steten Fokus auf
die konkrete Anwendbarkeit, damit echte angewandte KrisenKompetenz entstehen kann.

Ziele

• Die Teilnehmenden erhalten eine systematische Übersicht über das Wesen, die Entstehung, Verlaufsvarianten und die Qualitäten von Krisen.
• Die Teilnehmenden erkennen die Chancen und Grenzen eines professionellen Einsatzes von Krisenkompetenz in ihrem persönlichen Kontext.
• Die Teilnehmenden erarbeiten für sich umsetzbare und wirkungsvolle Konzepte, wie sie in ihrem beruflichen oder persönlichen Bereich ihre Krisen-Kompetenz punktuell und situativ sinnvoll einsetzen können.
• Die Teilnehmenden erarbeiten sich eine vertiefte und differenzierte Sichtweise auf Krisen als Phänomen und erkennen die komplexen Einflussfaktoren sowie die sich daraus ergebenden Einflussmöglichkeiten im Verlauf einer Krise.

Inhalte

Modul 1: 30./31.08.2019: Die Krise als Phänomen | Entstehung und Verlauf von Krisen | Bewusstsein und Haltung. Im ersten Modul erarbeiten wir die Grundlagen zum Wesen, zu möglichen Verlaufsvarianten, den Auslösern und Einflussfaktoren von Krisen. Wir ergründen, was Sprache mit Krise zu tun hat und wie unsere Bewertungen und Urteile Krisen prägen.

Modul 2: 25./26.10.2019: Sinn | Bewältigungsstrategien | Lösung | Entwicklung: Das Modul 2 ergründet den Zusammenhang zwischen Krise und Sinn, wirft einen intensiven Blick auf Lösungsstrategien, hinterfragt die Chancen von Standortbestimmungen und Perspektivenwechsel und zeigt den Weg vom Opfer zum Gestalter der Umstände auf. Ein wichtiger Aspekt sind dabei bewährte Arbeits-Methoden, die sich Coaches, Beratenden oder Interessierten anbieten. Wir sehen uns den Zusammenhang zwischen Krise und der Entwicklung der Persönlichkeit an und fragen uns, wie wir damit umgehen können, wenn auf unsere Fragen einmal scheinbar keine Antworten möglich sind.

Modul 3: 06./07.12.2019: Kommunikation in der Krise | Unterstützung in der Krise. Kommunikation ist das Mittel, mit dem wir alle täglich arbeiten. Dabei spielen nicht nur Wortwahl und Formulierung eine Rolle, sondern auch die Beziehung zum Gegenüber und das Verständnis in unseren diversen Rollen. Im Modul 3 beleuchten wir methodische Strategien und philosophische Konzepte, die uns zur Verfügung stehen um Krisen zu gestalten und Menschen oder Institutionen wirkungsvoll zu unterstützen.

Modul 4: 31.01./01.02.2020: Krisen in spezifischen Kontexten. Im Modul 4 erarbeiten wir Konzepte der Krisen-Kompetenz für unterschiedliche Anwendungsbereiche wie Arbeitsintegration, soziale Institutionen, medizinische und schulische Anwendungsbereiche oder für einen adäquaten Einsatz im betrieblichen Umfeld. Die thematische Gewichtung erfolgt in Modul 4 anhand des TN-Interesses.

Methoden

Neben der Vermittlung von Grundlagenwissens arbeiten wir in diesem Lehrgang mit vielen praktischen Beispielen um darauf basierend Kompetenzen aufzubauen resp. zu erweitern. Wir erarbeiten transferorientierte Konzepte zur individuellen Anwendung von Krisenkompetenz im jeweiligen Kontext, reflektieren diese und schaffen Sicherheit im Umgang mit dem Thema und den Methoden. Dazu arbeiten wir mit folgenden Methoden: Kurzvortrag, Fallbesprechungen, praktische Übungen, Diskussionen, Filmausschnitte, auf Wunsch Fallbeispiele der Teilnehmenden, Modell der Angewandten Krisen-Kompetenz.

Praxistransfer

Dieser Workshop vermittelt über das Grundlagenwissens hinaus eine hohe Transferkompetenz. Der Fokus liegt immer auf der zukünftigen Umsetzung des Erarbeiteten und Gelernten und zwar im Kontext der jeweiligen Teilnehmenden. Die Arbeit mit realen Fallbeispielen und deren thematische Schwerpunktsetzung, richtet sich an den Interessen und dem Kontext der Teilnehmenden aus.

TeilnehmerInnen

Coaches, Berater / Beraterinnen aus dem psychosozialen Fachbereich, HR-Fachpersonen, Lehrkräfte, Persönlich am Thema Interessierte. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf 22 Personen.

Leitung

Adrian Hürzeler, Coach (kurzzeit, lösungsfokussiert, hypnosystemisch) | Ausbilder für Erwachsene | Krisenpädagoge (Prof. Dr. Amini) | Achtsamkeitstrainer | Coach und Kursleiter für Jobsuchende | seit 2004 eigene Praxis für Coaching & Kriseninterventionen.

Judith Shoukier, Fachlehrkraft | zertifizierte Krisenpädagogin (Prof. Dr. Amini) | Krisenkommunikationmaz | Executive Learning Professional HSG | Coach | Dozentin bei der Fachstelle kindsverlust.ch in Bern | Leiterin Bellingswood Akademie.

Anmeldung

Ich melde mich definitiv für diese Veranstaltung an:

  • Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.
  • Ihre Anmeldung hat Gültigkeit, wenn der Talon bei uns eingetroffen und dies von uns bestätigt ist.
  • Alle Angemeldeten erhalten eine schriftliche Bestätigung, dass wir die Anmeldung erhalten haben.
  • Bei Abmeldungen bis zu 6 Wochen vor Kursbeginn wird das Kursgeld zurückerstattet bzw. erlassen.
  • Bei späterer Abmeldung ist eine Rückerstattung nicht mehr möglich und das Kursgeld gilt als geschuldet.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage zu. Hinweis: Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@wilob.ch widerrufen werden.