Loading...

Einführung in die hypnosystemisch-syntaktische Mediation

Kursdaten
ab 15.04.2021
Anmeldeschluss
28.02.2021
Dozent/in
Oliver Martin, Julia Andersch
Kosten
CHF 2'000.00
Termine
1. Modul: 15./16.04.2021
2. Modul: 25./26.05.2021
1. Tag: 09.00 - 12.30 Uhr, 13.45 - 16.45 Uhr
2. Tag: 09.00 - 12.30 Uhr, 13.45 - 15.45 Uhr
Seminarort
wilob AG, 5600 Lenzburg

Das Moderieren von Konfliktlösungsprozessen und Spannungen ist anspruchsvoll und eine Schlüsselkompetenz in jeglicher Form der Begleitung von Menschen und Organisationen. Dabei ist ein vertieftes Verständnis des Zusammenspiels unwillkürlicher Prozesse mit der Kognition von Menschen ungemein hilfreich, da in Konflikten Emotionen und Affekte eine grosse Rolle spielen. Darüber hinaus stellen Konflikte die involvierten Menschen – inklusive jener, die unterstützen wollen – vor die Herausforderung, vielfältigste Inhalte, Emotionen, Bedürfnisse und Verstrickungen zu sortieren und den Überblick zu (wieder-) zu gewinnen, was nicht selten MediatorInnen bzw. Beratende vor einige Herausforderungen stellt.

Der hypnosystemische Ansatz nach Gunther Schmidt bietet eine Fülle an Interventionsangeboten, die für mediative Prozesse ideal genutzt werden können. Kombiniert man die hypnosystemische Arbeit mit einem syntaktischeren Verständnis von Prozessen, das einen erlaubt, stärker auf Muster und Strukturen von Fragestellungen zu fokussieren als auf Inhalte und Details, entstehen unschätzbar wertvolle Sortier- und Lösungsräume. Diese syntaktischere Vorgehensweise, wie sie vom SySt®-Institut entwickelt wurde, bietet zahlreiche Formate für praktische Interventionen zur Erweiterung der Möglichkeitsräume in Konflikten.

Julia Andersch und Oliver Martin verbinden in einmaliger Weise den hypnosystemischen Ansatz mit der syntaktischen Arbeitsweise und den Konfliktmanagement-Ansätzen nach Friedrich Glasl. Dadurch entsteht eine systemischere Form von Mediation und Konfliktlösung, die sowohl die Konfliktparteien entlasten als auch den MediatorInnen die Arbeit erleichtern.

Inhalte

  • Grundlagen der Hypnosystemik im Kontext Mediation
  • Einführung in die grammatisch-syntaktische Beratungsarbeit nach SySt®
  • Allparteilich arbeiten mit dem Seitenmodell
  • Unwillkürliche Prozesse utilisieren und zur Lösungsfindung nutzen
  • Konflikteskalationen als Phänomene einer tiefer werdenden Problem-Trance erkennen und wie dies zur Förderung konstruktiver Steuerpositionen genutzt werden kann
  • Wirkungsbewusste Sprache in der Mediation
  • Syntaktische Formate für die Bearbeitung von Polaritäten, Spannungen und Konflikten
  • Fallarbeit mit Praxissituationen

Ziele

Die Teilnehmenden,

  • kennen die zentralen Grundlagen des hypnosystemischen Ansatzes und können diesen auf den Kontext Mediation übersetzen
  • verstehen den Nutzen eines syntaktischeren Vorgehens in Beratung und Mediation, um dadurch noch systemischer zu arbeiten
  • verstehen, wie die zentralen Anliegen der Mediation gerade durch die allparteilich angelegte hypnosystemische Arbeit unterstützt werden
  • haben sich vertieft mit unwillkürlichen Prozessen in der Konflikteskalation auseinandergesetzt und konkrete Methoden erprobt, um KlientInnen zu helfen, aus Eskalationsspiralen auszusteigen und in eine Übersichtsposition zu gelangen
  • haben sich mit wirkungsorientierter Sprache in der Mediation auseinandergesetzt, um gezielt hilfreiche und zieldienliche Prozesse bei den KlientInnen anzuregen

Methoden

Kurzvorträge, kognitive und intuitive sozial-künstlerische Methoden, Systemische Miniaturen, Systemische Strukturaufstellungen, Fallarbeit

Leitung

Oliver Martin, Gesellschafter der Trigon Entwicklungsberatung seit 2005, Organisationsberater BSO, Mediator SDM, Senior Coach DBVC, Lehrtrainer DGfS, Master trainer infosyon, Dozent Fachhochschule Nordwestschweiz, Gast-Dozent Universität Tbilisi, Leiter von Lehrgängen in Organisationsentwicklung, Mediation, Persönlichkeitsentwicklung, Coaching und Supervision an diversen Instituten (u.a. Milton Erickson Institut, Heidelberg; Metaforum SommerCamp, Abano Terme; Wilob, Lenzburg; Schweizerische Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychologie, Solothurn)

Julia Andersch, M.A., Gesellschafterin Trigon Entwicklungsberatung seit 2017, Pädagogin, Wirtschafts- und Organisationspsychologin, Systemische Organisationsberaterin, Mediatorin, Coach und Trainerin (dvct), Dozentin Fachhochschule Nordwestschweiz, Gast-Dozentin Universität Tiblisi, Leiterin von Lehrgängen in Organisations- und Persönlichkeitsentwicklung sowie HypnoSyStemischen Strukturaufstellungen an diversen Instituten (u.a. Milton Erickson Institut, Heidelberg; sysCoach, München; Metaforum SommerCamp, Abano Terme; Wilob, Lenzburg); Verantwortliche für Programm, Trainer- und Kundenmanagement sowie das Marketing des Metaforum SommerCamp

TeilnehmerInnen

Das Seminar richtet sich sowohl an MediatorInnen, die sich zur Vertiefung ihrer Kompetenz mit dem hypnosystemisch-syntaktischen Ansatz auseinandersetzen, als auch an SupervisorInnen, BeraterInnen, Coaches und TherapeutInnen, die ihre Konfliktlösungskompetenz stärken und dabei die Grundzüge der hypnosystemischen und syntaktischeren Arbeit kennen lernen und erfahren wollen.

Termine

1. Modul: 15./16.04.2021
2. Modul : 25./26.05.2021

1. Tag: 09.00 – 12.30 Uhr, 13.45 – 16.45 Uhr
2. Tag: 09.00 – 12.30 Uhr, 13.45 – 15.45 Uhr

Anmeldung

Ich melde mich definitiv für diese Veranstaltung an:

  • Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.
  • Ihre Anmeldung hat Gültigkeit, wenn der Talon bei uns eingetroffen und dies von uns bestätigt ist.
  • Alle Angemeldeten erhalten eine schriftliche Bestätigung, dass wir die Anmeldung erhalten haben.
  • Bei Abmeldungen bis zu 6 Wochen vor Kursbeginn wird das Kursgeld zurückerstattet bzw. erlassen.
  • Bei späterer Abmeldung ist eine Rückerstattung nicht mehr möglich und das Kursgeld gilt als geschuldet.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage zu. Hinweis: Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@wilob.ch widerrufen werden.