Loading...

Ericksonsche Hypnotherapie – Grundlagen, Kommunikationsformen, wirksame Tools für die Praxis

Kursdaten
ab 20.09.2021
Anmeldeschluss
31.07.2021
Dozent/in
Dr. Reinhold Bartl
Kosten
CHF 1'800.00
Termine
1. Modul: 20./21.09.21
2. Modul: 02./03.11.21
3. Modul: 13./14.12.21
Kurszeiten 1. Tag: 9.00 – 12.30 Uhr, 13.45 – 16.45 Uhr
Kurszeiten 2. Tag: 9.00 – 12.30 Uhr, 13.45 – 15.45 Uhr
Seminarort
wilob AG, 5600 Lenzburg

Inhalte

Die moderne Hypnotherapie bietet eine Fülle kreativer Kommunikationsformen, die in therapeutischen und beratenden Kontexten rasch und nachhaltig in bisherige Kompetenzspektren integriert werden können. Durch die systematische Nutzung intuitiv-unwillkürlicher Prozesse und die konsequente Nutzung körperlichen Wissen erweitern sie wesentlich das Handlungsrepertoire von TherapeutInnen und BeraterInnen. Insbesondere in ihrer Kombination mit systemischen Ansätzen (dem hypnosystemischen Konzept) stellen sie ein eigenständiges Therapie- und Beratungsmodell dar, das sich besonders in schwierigen Arbeitskontexten als wirksam, erlebnisnah überzeugend und wohltuend (für KlientInnen und TherapeutInnen) erweist.

 In der Seminarreihe werden die Grundlagen des Ericksonschen Ansatzes und des hypnosystemischen Ansatzes dargestellt und für die Praxisnutzung aufbereitet. Im Weiteren werden dann systematisch aufbauend Haltungen und Kommunikationstools für die praktische Arbeit vermittelt, erprobt und für die spezifischen Arbeitskontexte der TeilnehmerInnen ausgerichtet.

  • Konzeptuelle Grundlagen und daraus abgeleitete Haltungen in der modernen Hypnotherapie
  • Prinzipien wirksamer Interventionsformen der Hypnotherapie nach M. Erickson (Umfokussierung von Aufmerksamkeit, Arbeit mit Metaphern und Bildern, Alltagstrancen und die Nutzung intuitiven Wissens, Zusammenspiel rationaler, unwillkürlicher sowie körperlicher Prozesse, Geschichten und Trancereisen
  • Systematische Nutzung von Sprache und Körperwissen
  • Dissoziation, Assoziation und die Arbeit mit komplexem leidvollem Erleben von Menschen
  • Spezielle Anwendungen (Sucht, Psychosomatik, Angsterleben, Zwangssymptome…….)
  • Anwendungen in spezifischen Kontexten (ambulant, stationär, Kontexte von Fremdbeauftragung und schwieriger Auftragsgestaltung

Das erste Modul kann auch einzeln gebucht werden.

Methoden

Impulsreferat, Livedemonstrationen, Übungen in Kleingruppen, Simulationen, praxisvertiefende Diskussionen

Wo kann das Erlernte angewendet werden?

Die dargestellten und erworbenen Wissensinhalten und Praxistools lassen sich in ambulanten sowie stationären psychotherapeutischen und beratenden Kontexten sinnvoll und wirksam integrieren und anwenden.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf 22 Personen.

Leitung

Dr. Reinhold Bartl, geb. 1957, Psychologe, hypnosystemischer Psychotherapeut, Coach, Supervisor, Systemischer Team- und Organisationsberater; Leiter des Milton-Erickson-Instituts Innsbruck.

Termine

1. Tag: 9.00 – 12.30 Uhr, 13.45 – 16.45 Uhr
2. Tag: 9.00 – 12.30 Uhr, 13.45 – 15.45 Uhr

Anmeldung

Ich melde mich definitiv für diese Veranstaltung an:

  • Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.
  • Ihre Anmeldung hat Gültigkeit, wenn der Talon bei uns eingetroffen und dies von uns bestätigt ist.
  • Alle Angemeldeten erhalten eine schriftliche Bestätigung, dass wir die Anmeldung erhalten haben.
  • Bei Abmeldungen bis zu 6 Wochen vor Kursbeginn wird das Kursgeld zurückerstattet bzw. erlassen.
  • Bei späterer Abmeldung ist eine Rückerstattung nicht mehr möglich und das Kursgeld gilt als geschuldet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen