Loading...

Ziele erarbeiten mit Bildern (nach ZRM)

Kursdaten
6./7.11.2019
Anmeldeschluss
30.09.2019
Dozent/in
Ursula Fuchs
Kosten
CHF 520.00
Termine
06./7.11.2019
1. Tag 9.00 – 12.30 Uhr, 13.45 – 16.45 Uhr
2. Tag: 9.00 – 12.30 Uhr, 13.45 – 15.45 Uhr
Seminarort
wilob AG, 5600 Lenzburg

Inhalte

Die Zielbildung ist in jedem Therapie-und Beratungskonzept ein zentraler methodischer Schritt, weil davon ausgegangen wird, dass ohne Ziele Handlungen undenkbar sind und weil Ziele ein wesentlicher Verursacher von Motivation sind. In Verfahren nach dem ressourcen-, bzw. lösungsorientierten Ansatz ist die Zielorientierung eine wesentliche Leitplanke. Deshalb wird dem Erarbeiten von Zielen in einem Beratungsprozess besondere Aufmerksamkeit geschenkt. In vielen Beratungskonzepten, auch dem systemisch-lösungsorientierten, wird mit sogenannten S.M.A.R.T. – Zielen gearbeitet, in der Zielsetzungstheorie wohl das weit verbreiteste Konzept. Im Thema „Zielerarbeitung“ gibt es zwei Forschungsrichtungen. Die eine beschäftigt sich mit der Frage wir konkret und genau Ziele formuliert sein müssen, die andere untersucht wie sehr ein Ziel (möglichst aus sich heraus) angestrebt werden muss, damit diese dann auch in Handlung umgesetzt werden. Diese beiden Aspekte sollten nicht als Gegensätze sondern als zwei wesentliche Erfolgsfaktoren für geglückte Zielerreichung betrachtet werden. Grundlage des Kurses bildet der Artikel „Motto-Ziele, S.M:A:R:T.-Ziele und Motivation“ von Dr. Maja Storch. Es werden die Zielbildung auf der Verhaltensebene (Gollwitzer), auf der Ergebnisebene (Locke & Latham), auf der altungsebene diskutiert und eingeübt.

Ziele

• Unterscheidung zwischen Verhaltens-Ergebnis- und Motto-Zielen (ZRM) benennen
• Zielbildung auf der Verhaltenszielebene kennen lernen und üben (WOOP Oettingen, Wenn-Dann-Plan Gollwitzer)
• Zielbildung auf der Ergebniszielebene
• Zielbildung auf der Haltungsebene (ZRM-Prozess bis Mottoziel)
• Phasen des Rubikon-Modelles, resp. des Rubikon-Prozesses (ZRM) beschreiben
• den Weg erfahren vom unbewussten Bedürfnis zum Motto-Ziel
• Aspekte der PSI-Theorie (Prof. Dr. Julius Kuhl, Uni Osnabrück) bei der Arbeit mit Zielen einbeziehen.

Methoden

Kurzvorträge, Plenumsdiskussionen, Gruppenarbeiten, Einzelarbeiten.

TeilnehmerIn

PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen, TheologInnen, ÄrztInnen, LehrerInnen, Führungskräfte, BeraterInnen usw.

LeiterIn

Ursula Fuchs, Eidg. anerkannte Psychotherapeutin, Systemisch-lösungsorientierte Therapeutin für Einzelne, Paare und Familien (Systemis.ch), Supervisorin & Coach & Organisationsberaterin (BSO), Master-Practitioner NLP und Mediatorin SVM in eigener Praxis, ZRM®-Trainerin, PSI-Kompetenzberaterin, Dozentin im Nebenamt an der Hochschule Luzern, Soziale Arbeit; Begründerin und Leiterin der wilob AG.

Anmeldung

Ich melde mich definitiv für diese Veranstaltung an:

  • Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.
  • Ihre Anmeldung hat Gültigkeit, wenn der Talon bei uns eingetroffen und dies von uns bestätigt ist.
  • Alle Angemeldeten erhalten eine schriftliche Bestätigung, dass wir die Anmeldung erhalten haben.
  • Bei Abmeldungen bis zu 6 Wochen vor Kursbeginn wird das Kursgeld zurückerstattet bzw. erlassen.
  • Bei späterer Abmeldung ist eine Rückerstattung nicht mehr möglich und das Kursgeld gilt als geschuldet.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage zu. Hinweis: Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@wilob.ch widerrufen werden.