Loading...
Kommst du an unsere Tagung Beraten, coachen, therapieren im Jahr 2030 im KKL am 28.9.24?

Über uns

Unsere Philosophie

Was möchten Sie über uns erfahren?

Die wilob AG wurde im 1999 mit der Idee gegründet, das systemisch-ressourcenorientierte Denken in der Schweiz zu verbreiten. In Anlehnung an Prof. Dr. Klaus Grawe sind wir davon überzeugt, dass gelingende Therapie / Beratung ressourcenaktivierend ist. In einer Welt voll von Problemen finden wir es hilfreicher, den Fokus auf Ziele und Veränderungsabsichten zu legen, statt in der Problemsicht zu verharren. Die Aufgabe der Therapeut:innen / Berater:innen sehen wir primär darin, Angebote zu machen, die so viel Aufmerksamkeit als möglich auf das gewünschte Erlebnis fokussieren (Aufmerksamkeitsfokussierung). Vor diesem Hintergrund werden Probleme als Kompetenz für die eigene Bedürfnisse behandelt, die für die Zielverwirklichung zu berücksichtigen sind (Utilisation).

Die systemische Therapie / Beratung zielt darauf ab, verschiedene Perspektiven und Erkenntnisse aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen zu integrieren. Dies ermöglicht es, breite und komplexe Sichtweisen auf Probleme und Situationen zu entwickeln und unterschiedliche Ansätze zu kombinieren.

Wir kombinieren

  • die systemischen Beratungskonzepte (nach Ludewig, von Schlippe u. Schweitzer, u.v.m.)

mit (nicht abschliessend)

  • lösungsfokussiertes Therapiekonzept (nach Steve de Shazer u. Insoo Kim Berg)
  • hypnosystemische Überlegungen (nach Dr. Gunther Schmidt)
  • weitere wie z.B. ZRM (Krause u. Storch), PSI (Kuhl), Salutognese (Antonovsky), generische Prinzipien (Haken u. Schiepek)

Im Verlaufe der Zeit sind Resultate der Forschung immer wichtiger geworden und die Verknüpfung mit der Praxis ist unerlässlich. Die Einbeziehung von Wissenschaftlichkeit dient dazu, die Qualität, Ethik und Professionalität in der systemischen Therapie / Beratung zu fördern und eine fundierte und effektive Praxis zu gewährleisten.

Gerne können Sie folgend unser Leitbild studieren:

Leitbild

Und hier finden Sie unsere andragogische Leitideen:

andragogische Leitideen

Unsere Angebot

Systemisch-ressourcenorientierte Therapie und Beratung umfasst ein breites Spektrum von Interventionsmöglichkeiten. Sie zielt auf die Aufhebung individueller Beeinträchtigungen und Einschränkungen durch Mobilisierung, Stärkung und Erweiterung der schlummernden oder blockierten Fähigkeiten und Ressourcen bei den Betroffenen. Dieser Prozess findet im Rahmen einer professionellen Beziehung statt, die getragen ist von gegenseitigem Respekt, Achtung und Neutralität.

Unser Angebot reicht vom 1-tägigen Workshop bis zu mehrjährigen anerkannten Weiterbildungen.

Unser Anliegen

Unser Institut soll ein Ort der Begegnung sein, ein Ort an dem sich Forschung und Praxis austauschen und sich gegenseitig befruchten. Ein Ort, wo man sich wohl fühlt und sich verwöhnen lässt. Es gilt sich zu entwickeln und zu lernen. Unsere kundigen Kund:innen sollen dabei die in ihrem Fachgebiet bekanntesten Dozent:innen erleben dürfen – und dies zu einem fairen Preis in familiärer Atmosphäre.

Unsere Begründerin

Ursula Fuchs

Eidg. anerkannte Psychotherapeutin, Sozialarbeiterin FH, systemisch-ressourcenorientierte Therapeutin für Einzelne, Paare und Familien (Systemis), MAS Supervision und Organisationsberatung aeB/PHSG, Supervisorin & Coach & Organisationsberaterin (BSO), ZRM®-Trainerin, PSI-Kompetenz-beraterin, Master-Practitioner NLP und Mediatorin SDM in eigener Praxis, langjährige Dozentin an der Hochschule Luzern, Soziale Arbeit; Begründerin der wilob AG und der Praxis der wilob AG. Ursula Fuchs hat das wilob Modell entworfen.

Unser wissenschaftlicher Beirat

Dr. Sebastian Baumann

Psychologischer Psychotherapeut, Systemischer Therapeut und Berater (SG/DGSF), Klinischer Hypnotherapeut (M.E.G.), Systemischer Supervisor (SG), Sexualtherapeut, Lehrtherapeut für Systemische Therapie (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung (SG/DGSF). Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen sowie für universitäre und private Aus- und Weiterbildungsinstitute. Vorstandsbeauftragter Psychotherapie der Systemischen Gesellschaft (SG), dem deutschen Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V.

Dr. Gunther Schmidt

Dr. med. Dipl.-Volkswirt, Begründer des hypnosystemischen Ansatzes, Ärztlicher Direktor der SysTelios-Privatklinik für psychosomatische Gesundheitsentwicklung, Gründer und Leiter des Milton-Erickson- Instituts Heidelberg, Meihei, Ausbilder der Milton-Erickson-Gesellschaft für klinische Hypnose (MEG), Lehrtherapeut des Helm Stierlin Instituts. Lehrtherapeut, lehrender Supervisor und Coach der Systemischen Gesellschaft (SG) und der Deutschen Gesellschaft für systemische, Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF), Langjähriger 2. Vorsitzender der Milton-Erickson-Gesellschaft (MEG); Mitbegründer und Senior Coach des Deutschen Bundesverbands Coaching (DBVC); Mitbegründer des Carl-Auer-Systeme-Verlags; Mitbegründer und ehemaliger Lehrtherapeut der Internationalen Gesellschaft für Systemische Therapie (IGST); Mitbegründer Helm-Stierlin-Institut für systemische Therapie, Beratung und Forschung, Mitglied (seit deren Anfängen Mitte der 1970er Jahre) der sog. „Heidelberger Gruppe“ für Familientherapie und systemische Therapie und Beratung“ (um Prof. Helm Stierlin). 2011 erhielt Gunther Schmidt den Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche, 2014 wurde er ausgezeichnet mit dem MEG-Preis, 2015 erhielt er den Coaching Award für besondere Verdienste im Bereich des Coachings von der Vereinigung Coaching Convention.

Prof. Dr. Guy Bodenmann

Prof. Dr. Guy Bodenmann ist Professor für Klinische Psychologie an der Universität Zürich. Er ist verhaltenstherapeutischer Paartherapeut und entwickelte das Präventionsprogramm „Paarlife“ sowie die bewältigungsorientierte Paartherapie (Bodenmann, G. , 2012). Verhaltenstherapie mit Paaren. Bern: Huber.

Dr. Therese Niklaus-Loosli

Dr. med. Fachärztin FMH für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, Paar-, Familien- und Systemtherapeutin, Supervisorin, Organisatonsentwicklerin. Marte Meo Ausbildnerin.

Dr. Sandro Vicini

Dr. Phil., Psychologe FSP, systemisch-lösungsorientierter Berater und Therapeut (SGS/NLA), Coach und Mediator. Ehemaliger Vorsteher der Beratungsstelle der Universität Bern und der Fachhochschule des Kantons Bern; Lehrbeauftragter an der Universität Bern.

Dr. Arist von Schlippe

Professor von Schlippe ist Diplom-Psychologe (Universität Hamburg 1976), psychologischer Psychotherapeut, Familientherapeut und Familienpsychologe. Er promovierte an der Universität Osnabrück und habilitierte sich dort im Fach Psychotherapie und Klinische Psychologie. Seine Lehrbücher der Systemische Therapie und Beratung I und II sind literarische Grundlagen unserer Weiterbildungen.

Unser klinischer Beirat

Dr. med. Rebecca Classen

Clienia Schlössli AG

Dr. med. Marco Bachmann

Klinik Barmelweid AG

Sandrine Burnarnd

Sandrine Burnarnd hat als klinische Psychologin und Psychotherapeutin in psychiatrischen Ambulatorien und Kliniken gearbeitet – dies nach einer Managementausbildung auf Masterstufe in Leitungsfunktionen. Zurzeit ist Sandrine Burnarnd Mitglied der Klinikleitung der Klinik Schützen in Rheinfelden. Sie engagiert sich berufspolitisch und ihr liegt die Qualität der Weiterbildung und der Ausbildungsplätze für Psychologinnen und Psychologen am Herzen. Bei der AAQ wirkt Sandrine Burnarnd bei der Akkreditierung von Weiterbildungsgängen in Psychotherapie als Gutachterin mit.

Dr. Achim Haug

Nach Studium in Frankfurt/M und Facharztausbildung in Berlin war Achim Haug Oberarzt an den Universitätskliniken in Lübeck und Basel, Chefarzt am Burghölzli und Ärztlicher Direktor in der Clienia Gruppe (Klinik Schlössli und Clienia Konzern). Zudem hatte Achim Haug ein Ordinariat für Psychiatrie an der Universität Zürich. Seine speziellen Kompetenzen liegen in der Psychopathologie und der psychiatrischen Diagnostik. Aktuell ist er emeritiert, veranstaltet Psychopathologie-Seminare und erstellt Gutachten für die Invalidenversicherung.

Dr. sc. ETH Christian Lorenz

Forel Klinik

Unsere Dozent:innen

Benjamin Aas

Psychologe M.Sc. & Res.M.Sc erworben an der Universität von Amsterdam, Niederlande. Weiterbildungen in systemischer Pädagogik, SNS-Zertifizierung, Bildgebende Forschungsverfahren (fMRT, EEG). Regelmässige Einladungen an internationale Konferenzen (u.a. Society of Psychotherapy Research, Deutscher Psychotherapie Kongress, etc.).

Benjamin Aas forscht und lehrt in verschiedenen Kontexten (u.a. am Institut für Synergetik und Psychotherapieforschung, Salzburg; Universität van Amsterdam; KJP der LMU, München; sysTelios ThinkTank) zu psychotherapeutischen Prozessen und deren besseren Verständnis mittels der Komplexitätstheorie. Sein Erkenntnisdrang speist sich aus dem Spannungsfeld zwischen empirisch-nomothetischer Forschung und individuell-idiographischer Notwendigkeit in der Anwendung und der Hoffnung, diese verbinden zu können.

Dr. med. Eva Albermann

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, ehem. Oberärztin in der Ambulanz der Psychiatrie St. Gallen in Wil, Leitung der Abteilung für Komplementärmedizin. Dozentin und Ausbildungsleiterin für systemische Therapie, medizinische Hypnose und hypnosystemische Kommunikation,

Ausbildung in systemischer Therapie, medizinischer Hypnose, Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, EMDR, EMI, energetischer Psychotherapie (Klopfen) und Improvisationstheater.

Julia Andersch

M.A., Pädagogin, Wirtschafts- und Organisationspsychologin, Systemische Organisationsberaterin, Mediatorin, Coach und Trainerin (dvct), Leiterin von Lehrgängen in Organisations- und Persönlichkeitsentwicklung sowie HypnoSyStemischen Strukturaufstellungen.

Co-Autorin vom Buch: Landkarten der Transformation – syntaktisch-hypnosystemische Entwicklungsberatung.

Dr. Judith Bahmer

Dr. phil., Psychologische-Psychotherapeutin (Tiefenpsychologische -Psychotherapie). Nach Studium der Psychologie an der Universität Osnabrück hat Frau Dr. Bahmer bei Prof. Julius Kuhl diplomiert und promoviert. Der Forschungsschwerpunkt lag auf der Funktionsanalyse bei Patient:innen und mit chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Urticaria und Psoriasis.

Judith Bahmer behandelt in ihrer Praxis das volle Spektrum psychischer Störungen. Der persönliche Interessenschwerpunkt liegt auf der Psychotherapie bei Menschen mit akuten und chronischen Hauterkrankungen.

Dr. Reinhold Bartl

Psychologe, hypnosystemischer Psychotherapeut, Coach, Supervisor, Systemischer Team- und Organisationsberater.

Dr. Reinhold Bartl ist Ausbilder der Milton Erickson Gesellschaft und leitet das Milton Erickson Institut Innsbruck. Er arbeitet als Psychotherapeut und Coach in eigener Praxis.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die therapeutische Zusammenarbeit mit Menschen mit langjährigen Leiderleben, insbesondere Ängsten, Zwängen, psychosomatischen Störungen, Schmerzen sowie Sucht- und Erschöpfungssymptomen.

Sebastian Baumann

Psychologischer Psychotherapeut, Systemischer Therapeut und Berater (SG/DGSF), Klinischer Hypnotherapeut (M.E.G.), Systemischer Supervisor (SG), Sexualtherapeut, Lehrtherapeut für Systemische Therapie (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung (SG/DGSF). Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen sowie für universitäre und private Aus- und Weiterbildungsinstitute.

Vorstandsbeauftragter Psychotherapie der Systemischen Gesellschaft (SG), dem deutschen Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V.

Christiane Bauer

Dipl.-Sozialpädagogin, Syst. Therapeutin (SG), Business-/Reteaming-Coach und Resilienztrainerin ist zertifizierte Lehrtrainerin der Sytemischen Gesellschaft und freiberuflich in der Fort- und Weiterbildung tätig sowie in eigener Praxis als Supervisorin, Coach und Beraterin. Sie ist Leiterin des KiM-Instituts – Institut für systemische Kompetenz – in München.

Autorin von “ich schaff’s! – Cool ans Ziel – Das lösungsorientierte Programm für die Arbeit mit Jugendlichen, Heidelberg 2008.

Urs Baumgartner

Systemischer Coach und Berater für Leader, Teams und Organisationen. Über 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von komplexen Software-Systemen, Projektleitung und Teamleitung.

Tätigkeit in verschiedenen High-Tech-Unternehmen in der Schweiz und im Silicon Valley. Unterstützung von Organisationen als Trainer, Coach und Interim-Leader im Bereich Agilität und Lean-Vorgehensweisen.

Gründung und Geschäftsführung der Teal Systems GmbH (Organisationsentwicklung) und der evolvee GmbH (OKR Software). Mitgründung der OKR Circle Community, leitete die interne Organisationsentwicklung bei siroop, hat die Meetup-Gruppen «We love OKR» Zürich, Bern, Berlin und «ResponsiveOrg» Zürich ins Leben gerufen.

Siang Be

Diplom Soziologe, Lehrtherapeut, Lehrender Coach und Lehrender Supervisor der Systemischen Gesellschaft/SG, Hypnotherapie, Akzeptanz und Commitment Therapie, Schematherapie und Emotionsfokussierte Therapie.

Gründer vom SIA Systemisches Institut für Achtsamkeit Berlin.

Anna Beer

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, Eidg. anerkannte Psychotherapeutin, Co-Präsidentin Systemis und Einzel- Paar und Familientherapeutin sowie Supervisorin in eigener Praxis in Zürich.

Weiterbildung systemisch-lösungsorientierte Therapie und Beratung (wilob), Zertifizierte Ego-State-Therapeutin (Ego States Schweiz/ESTI), Lizenzierte Paarlife-Trainerin. Weiterbildungen in Hypnose und Hypnotherapie, verhaltens- und emotionsfokussierte Therapie.

Prof. Dr. Guy Bodenmann

Guy Bodenmann ist ordentlicher Professor für Klinische Psychologie mit Schwerpunkt Kinder/Jugendliche und Paare/Familien an der Universität Zürich. Es ist verhaltenstherapeutischer Paartherapeut, Eidg. anerkannter Psychotherapeut und Fachpsychologe für Psychotherapie FSP.

Prof. Dr. Guy Bodenmann ist seit 30 Jahren psychotherapeutisch tätig. Er ist der Direktor der Praxisstelle für Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen sowie der Praxisstelle für Paartherapie am Psychotherapeutischen Zentrum der Universität Zürich. Er ist Direktor der Weiterbildung für kognitiv-verhaltenstherapeutische Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter der Universitäten Zürich und Fribourg sowie der Weiterbildung MAS für Schulpsychologie an der Universität Zürich. Bodenmann entwickelte das Präventionsprogramm „Paarlife“ sowie die bewältigungsorientierte Paartherapie.

Dr. Ursula Bühlmann-Stähli

Dr. med. Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie FMH, Ausbildungen in Systemtherapie, in systemisch-lösungsfokussierter Kurzzeittherapie, in kreativer Kindertherapie, in Hypnotherapie und in traditioneller chinesischer Medizin.

Vorstandsmitglied der European Brief Therapy Association EBTA. Tätig in Aus- und Weiterbildung und als Supervisorin, Dozentin und Expertin der wilob AG.

Prof. Dr. Ulrich Clement

Dipl.-Psych., Psych. Psychotherapeut, Lehrtherapeut für systemische Therapie (IGST, SG), Lehrender Coach (SG), Professor für Medizinische Psychologie an der Universität Heidelberg, arbeitet als Psychotherapeut, Coach und Supervisor.

Präsident der International Academy of Sex Research 2000-2001; zusammen mit Ulrike Brandenburg ist er Leiter des Instituts für Sexualtherapie Aachen/Heidelberg; Paar- und Sexualtherapie ist sein langjähriger Arbeitsschwerpunkt. Sein Ansatz gilt als profilierte und originelle Innovation der Sexualtherapie.

Ulrich Clement ist Autor zahlreicher Artikel und mehrerer Bücher, u.a.: „Dynamik des Begehrens“ (Carl Auer Heidelberg 2016), „Wenn Liebe fremd geht“ (Ullstein Berlin , 6. Auflage 2017), „Systemische Sexualtherapie“ (Klett Cotta Stutgart 6. Auflage 2015).

Stephan Deiner

Staatl. Schulpsychologe, Syst. Therapeut und Berater (SG), Supervisor und Coach (BDP), Fortbildner und Trainer an der ALP Bayern, am LPM Saarland, am PI München, an der Kath. Universität Eichstätt Vorträge, Coaching, Seminare und Beratungstätigkeit in freier Praxis Herausgeber der DVD: «Elterngespräche lösungsorientiert führen».

Nora Daniels

Studierte experimentelle, klinische und organisationale Psychologie in Oxford, Berlin und Heidelberg. Weiterbildung in Klinischer Hypnose (Milton-Erickson-Institut, Heidelberg), Coaching & Organisationsentwicklung (DBVC), Systemische Pädagogik und Supervision (HSI), SNS-Zertifizierung sowie Regelmäßige Teilnahme an Internationalen Konferenzen (DPK, DGPPN, SPR).

Sie moderiert im sysTelios Gesundheitszentrum seit 2011 Begegnungen auf Augen – und Herzhöhe mit Teammitgliedern und Klienten. Sie ist Mitbegründerin des Augenhöhewegbegleiters und des sysTelios ThinkTank.

Klaus Eidenschink

Organisationsberater, Coachingausbilder, Exekutive-Coach, Senior Coach im Deutschen Bundesverband Coaching e.V. (DBVC), Studium der Theologie, Philosophie und Psychologie.

Gründer und Leiter von „HEPHAISTOS, Coaching-Zentrum München“, Aus- und Fortbildungsgänge für Trainer und Berater. Geschäftsführer von Eidenschink & Partner, Spezialisten für Wandel und Verständigung, Co-Leiter des Gestalttherapeutischen Zentrums Würmtal, Bestsellerautor und Publizist. 

Dr. Mohammed El Hachimi

Systemischer Therapeut und Organisationsberater in eigener Praxis, Berlin und Zürich, Lehrtherapeut, Lehrsupervisor am Institut für Familientherapie Weinheim (IFW/SG/ECP); langjährige Praxis mit interkulturellen Systemen, Diversity Management, Organisationsberatung und Supervision.

Publikationen: SpielArt. El Hachimi/Stephan (2000) Konzepte systemischer Supervision und Organisationsberatung. Instrumente für Trainer und Berater. Paartherapie-Bewegenden Interventionen. El Hachimi/Stephan (2007) Tools für Therapeuten und Berater.

Thomas Estermann

Fachpsychologe für Psychotherapie FSP. Eidg. anerkannter Psychotherapeut. Studium der Psychologie und Neurobiologie. Psychotherapeutische Spezialausbildung (Schwerpunkt Psychoanalyse und Systemtherapie).

Kantonale Praxisbewilligung für Psychotherapie. Weiterbildung in Systemtherapie, lösungsorientierter Kurztherapie und NLP. Weiterbildung für klinische Supervision, allgemeine Supervision und für Organisationsberatung. Leiter der Praxis für Systemisch-ressourcenorientierte Therapie und Beratung, LoB, Aarau. Gastdozent an verschiedenen Hochschulen der Schweiz.

René Frey

Supervisor, Organisationsberater und Coach BSO, Embodiment-Trainer, Sozialpädagoge FH: Berater und Trainer isi-netz24 Kompetenzzentrum für multi-systemische Praxis und Neue Autorität, Zürich.

Nadja Fuchs

Eidg. Dipl. Supervisorin, Coach HFP, Coach, Supervisorin, Organisationsberaterin BSO, zertifizierte ZRM®-Coach, Diplom Laufbahnkurs Top – operative und personelle Führung.

Entwicklungsarchitektin Bereichsleitung Coaching und Organisationsberatung wilob, Selbständige Dozentin, Supervisorin, Coach, Organisationsberaterin. SAH Vorstandsmitglied und Angebotsleiterin SAH Zürich, fau Bereichsleiterin ALV, Projekte, Mitglied der Geschäftsleitung, Coop Regioleiterin 34 Filialen. Langjährige erfolgreiche Erfahrung in operativer, personeller und finanzieller Führung von bis zu 180 Mitarbeitenden und einer finanziellen Verantwortung von 60 Mio. CHF. Organisationsberatung und -entwicklung, Einzel- und Teamsupervision, zahlreiche Coachingprozesse v.a. Personal- und Führungskräfteentwicklung, Teambildung. Schwerpunkte Branchen: Arbeitsintegration, Detailhandel.

Ursula Fuchs, Leiterin wilob AG

Eidg. anerkannte Psychotherapeutin, Sozialarbeiterin FH, systemisch-ressourcenorientierte Therapeutin für Einzelne, Paare und Familien (Systemis), MAS Supervision und Organisationsberatung aeB/PHSG, Supervisorin & Coach & Organisationsberaterin (BSO), ZRM®-Trainerin, PSI-Kompetenz-beraterin, Master-Practitioner NLP und Mediatorin SDM in eigener Praxis, langjährige Dozentin an der Hochschule Luzern, Soziale Arbeit.

Begründerin der wilob AG und der Praxis der wilob AG. Ursula Fuchs hat das wilob Modell entworfen.

Dr. Ben Furman

Ben Furman is a Finnish psychiatrist and a teacher of solution-focused psychotherapy, counseling and coaching. Together with his colleagues he has developed a number practical methods, such as Ich Schaff’s, ReTeaming and Cooperation, that make using solution-focused approach easy to learn and accessible to a wide range of people.

He has written over 20 books which have been translated to almost as many languages. He works internationally and is appreciated for his clear, down-to-earth and humorous teaching style.

Priska Garbely

Psychotherapeutin SBAP und Fachpsychologin SBAP in Gerontopsychologie. Therapieausbildung am Weiterbildungsinstitut für systemisch-lösungsorientierte Therapie & Beratung in Lenzburg (wilob AG), 3-jährige Grundausbildung in Transaktionsanalyse.

Leiterin der klinischen Psychologie in der aarReha Schinznach. Selbständig tätig als Moderatorin, Kursleiterin und Supervisorin, zuvor mehrjährige Erfahrung im Gesundheitswesen.

Adj. Prof. Mag. Stefan Geyerhofer

Klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (Systemische Familientherapie), Systemischer Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeut (Weiterbildungsbestimmungen des BMG), Lehrtherapeut und Lehrsupervisor in der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie und Systemische Studien (ÖAS), Lehrbeauftragter an der Lasf, in der ÖAP, an der Universität Wien, am WILOB (Lenzburg, CH), am IEF (Zürich) und am Centro die Terapia Strategica in Arezzo (Italien).


Er ist Mitbegründer des Instituts für Systemische Therapie (IST) in Wien und veranstaltet Seminare und Workshops zu Themen der Psychologie, Psychotherapie, Systemischen Therapie und Familientherapie in Europa, den USA und Japan. Manche seiner Artikel sind in mehrere Sprachen übersetzt – darunter Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Japanisch und Griechisch.
20 Jahre lang – von 1993 bis 2013 – war er Mitglied der „Core Faculty“ am Dep. of Psychology an der Webster University. Er war als „Visiting Scholar” an der University of California in Berkeley und als Gastprofessor an der Webster University in St. Louis, Missouri.


Stefan Geyerhofer ist Mitbegründer und Vorstandsmitglied des „European Network of Brief Stategic and Systemic Therapy“, und Mitbegründer des Psychosozialen Arbeitskreises für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen (PSAK).

Prof. Dr. Dr. Friedrich Glasl

Prof. Dr. Dr.h.c., studierte Politikwissenschaft und Psychologie an der Universität Wien. Er war berufstätig in Druckereien, Verlagen, in der Stadtverwaltung und der UNESCO. 1967–1985 war er Mitarbeiter am NPI bei Prof. Lievegoed in den Niederlanden mit Schwerpunkt Konfliktforschung und Mediation in Organisationen. 

1983 Habilitation an der Universität Wuppertal in Wirtschaftswissenschaften/ Organisationslehre. Mitgründer der Trigon Entwicklungsberatung. Mediator und Mediationstrainer bm. Lehrt Konfliktmanagement an Hochschulen innerhalb und außerhalb Europas. 

Autor zahlreicher Fachartikel über Führung, Organisation und Konfliktmanagement und der Standardwerke «Konfliktmanagement», «Selbsthilfe in Konflikten», «dynamische Unternehmensentwicklung».

Prof. Dr. Peter M. Gollwitzer

Studierte Bildungsökonomie und Psychologie an der Universität Regensburg. Er erhielt sein Diplom in Psychologie von der Ruhr-Universität Bochum und den Dr. phil. von der University of Texas at Austin.

Seit 1993 ist er Professor (Lehrstuhlinhaber Sozial- und Motivationspsychologie) an der Universität Konstanz und seit 1999 Professor für Sozialpsychologie an der New York University.

Gollwitzer entwickelte mehrere Modelle zur Handlungskontrolle: Die Theorie der symbolischen Selbstergänzung, das Rubikon Modell der Handlungsphasen (mit Heinz Heckhausen), das Auto-Motive Modell automatischen Zielstrebens (mit John A. Bargh), die Mindset-Theorie der Handlungsphasen  und die Unterscheidung zwischen Handlungskontrolle durch Zielintentionen (Absichen, „goal intentions“) versus Durchführungsintentionen (Vorsätze, „implementation intentions“) in der Form von „wenn-dann“ Plänen.

Doris Gunsch

Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin und Management Beraterin. Leitete mehrere Jahre das Weiterbildungsinstitut IPSA, in welchem Mediatoren, Coaches, Organisationsentwickler und Systemische Berater ausgebildet wurden.

Seit vielen Jahren gehört sie zum Praxistransfer-Team von Prof. Kuhl, entwickelte verschiedene Anwendungsbereiche der PSI-Theorie und lehrte 2 Jahre im Bereich Persönlichkeitspsychologie an der Universität Osnabrück. Sie arbeitete in mehreren Managementberatungsunternehmen und ist derzeit als Systemischer Coach und Beraterin für Exekutives tätig.

Dr. Sebastian Haas

Dr. med. MHA. Stv. Ärztlicher Direktor Privatklinik Hohenegg, Meilen Bereichsleiter Schwerpunkt Burnout und Belastungskrisen. Facharzt FMH für Psychiatrie und Psychotherapie.

Co-Präsident Verein AG Koevolution, Präsident Forum Suizidprävention und Suizidforschung Zürich, Vizepräsident SEB (Swiss Experts on Burnout).

Dr. Peter Hain

Dr.phil. MSc., Eid. anerkannter Psychotherapeut, Fachpsychologe für Psychotherapie & für Kinder u. Jugendpsychologie FSP.

Private Praxis in Zürich und Bremgarten (AG) für Einzel-, Paar- und Familientherapie (Kinder, Jugendliche und Erwachsene), Coaching und Supervision (Einzel, Gruppen und Organisationen). Gründungsmitglied und Ausbilder der Gesellschaft für klinische Hypnose Schweiz, ghyps, Dozent und Supervisor an hypnotherapeutischen und systemischen Ausbildungsinstituten, Supervisor pca (person centered approach). Wissenschaftl. Leitung von Humorkongressen. Diverse Veröffentlichungen, Buchautor.

Katalin Hankovszky

Coach, Trainerin und Spielpädagogin mit Erfahrung im Bildungs- und Wirtschaftsbereich in deutschsprachigen Ländern und in Ungarn.

Erstausbildung: Lehrerin. Weitere Qualifikationen in Erwachsenenbildung, Coaching. Ergänzende Forschungstätigkeit.

Jürgen Hargens

Dipl.-Psych., Klinischer Psychologie/Psychotherapeut und Supervisor BDP, Familientherapeut/systmischer Therapeut und systemischer Supervisor DFS.

Seit 1979 in freier Praxis. 1983 Gründer und bis 1992 Herausgeber der Zeitschrift für systemischer Therapie. Mitarbeiter bei CONTEXT, Contemporary Family Therapy, Foreign Correspondent des ANZJFam.Th. 1990-1996 Lehrbeauftragter an der Universität Kiel. 1992 Gründer und Leiter von projekt:system.

Autor diverser Publikationen, unter anderem von Büchern wie „Keine Tricks“ und „Manchmal ist es fast zum Verrücktwerden!“.

Prof. Dr. Achim Haug

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Medizinstudium in Frankfurt am Main, Facharztausbildung zum Facharzt für Psychiatrie mit Zusatzbezeichnung Psychiatrie und Neurologie an der Freien Universität Berlin. Managementausbildung auf Diplomstufe bei Malik St. Gallen, Ausbildung zum zertifizierten AMDP-Trainer, Ausbildung zum SIM-Gutachter.

Assistenzarzt Psychiatrische Klinik der FU Berlin, Oberarzt Psychiatrie Universität Lübeck, Oberarzt Psychiatrische Universitätsklinik Basel, Chefarzt Psychiatrische Universitätsklinik Zürich. Bis 2018 Ärztlicher Direktor der Clienia-Gruppe und Ordentliche Professur für Psychiatrie an der Universität Zürich. Bis 2022 Vorstandsmitglied der AMDP e.V., seit >40 Jahre zertifizierter AMDP-Trainer. Aktuell Gutachter SIM (IV-Gutachten). Langjähriges Mitglied in verschiedenen Fachgesellschaften unter anderem im Vorstand der Schweizer Psychiatrischen Chefärzte SVPC und Mitglied ANQ, langjähriges Mitglied der Ethikkommission des Kantons Zürich.

Dr. Alexander Herr

Prom. Diplom-Psychologe, Systemische (HSI, Heidelberg), hypnotherapeutische (MEG) und hypno-systemische Ausbildung (MEiHEI), körperpsychotherapeutischen Weiterbildung (Unitive Therapie, Frankfurt) . Achtsamkeit, Spiritualität und Psychotherapie im Rahmen einer kontinuierlichen Weiterbildung des Daimond Approachs, zuletzt DIVe (Deep Integration Voyage 2023).

Geschäftsführer Systelios Klinik Gesundheitszentrum in Siedelsbrunn/Odenwald, Mitglied des deutschen Verbands für Achtsamkeit/Mindfulness (VFAM) und Achtsamkeitsbotschafter für die Region Rhein-Neckar.

Prof. Dr. Johannes Herwig-Lempp

Prof. Dr. phil., Dipl.-Soz.päd., Systemischer Berater und Therapeut (DGSF), Supervisor, Systemischer Lehrtherapeut (DGSF).

Seit 1998 Professor für Systemische Sozialarbeit/ Sozialarbeitswissenschaften an der Hochschule Merseburg, Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur.

Dr. René Hess

Eidg. anerkannter Psychotherapeut, Fachpsychologe für Psychotherapie FSP, dipl. NPO-Manager VMI, Systemischer Therapeut SG & SYSTEMIS, Systemischer Supervisor SG, Hypnotherapeut M.E.G. & ghyps, Supervisor ghyps, Ego State Therapeut & Supervisor ESTI.

Arbeitet in eigener Praxis in Bern, leitet das Systemische Institut Bern.

Dr. Ilka Hoffmann-Bisinger

Dr. Ilka Hoffmann-Bisinger leitet das iska-berlin (www.iska-berlin.de) und ist dort als systemische Ausbilderin, Beraterin, Therapeutin, Supervisorin und Coach tätig. Als anerkannte Lehrtherapeutin, Lehrsupervisorin und Lehrender Coach der Systemischen Gesellschaft (SG) bildet sie auch an anderen systemischen Instituten im In- und Ausland aus. Außerdem ist sie Lehrbeauftragte an der FH in Frankfurt a.M. im Masterstudiengang »Beratung in der Arbeitswelt. Coaching und Supervision« sowie bei WiB e.V. (Uni Potsdam).

Ilka Hoffmann-Bisinger hat ihren Ansatz am Mental Research Institute (MRI, Palo Alto) entwickelt und dort einige Jahre im Team von Paul Watzlawick mitgearbeitet.

Dr. Roland Kachler

Dipl.-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut, Klinischer Transaktionsanalytiker (DGTA), Systemischer Paartherapeut, Supervisor, Klinische Hypnose (MEG), Fortbildungen in systemischen Ansätzen und in psychodynamisch-imaginativer Traumatherapie (PITT), seit 20 Jahren Leiter einer Psychologischen Beratungsstelle, eigene psychotherapeutische Praxis.

Autor von „Meine Trauer wird dich finden“, 2005 (2009: 10. Aufl.); „Damit aus meiner Trauer Liebe wird“, 2007 (2. Aufl.); „Wie ist das mit der …Trauer?“ (Kinderbuch), 2007 (2. Aufl.); „Meine Trauer geht – und du bleibst“, 2009 (2. Aufl.); Hypnosystemische Trauerbegleitung. Ein Leitfaden für die Praxis, 2010.

Martin Kägi

Studiengangsleiter HWZ, HSG Diplom in KMU Management und Maschineningenieur ETZ.

Nach dem Abschluss als Maschineningenieur 2005 an der ETHZ war Martin auf verschiedenen Stufen einer international ausgerichteten KMU im Sondermaschinenbau tätig. Als Leiter Engineering, bzw. CTO, führte er die Entwicklungsabteilung und prägte als Mitglied der Geschäftsleitung die technische und strategische Ausrichtung der Firma. Später war er bei einem anderen KMU als Leiter Technik für Innovation, Produktentwicklung, Betriebsmittel und Qualität von Massenprodukten verantwortlich. Seit 2013 ist Martin Unternehmer und Partner bei KW+P.

Dozent für Innovation, Agilität und Organisationsentwicklung an der Hochschule für Wirtschaft (HWZ), Studiengangsleiter CAS Innovation Management HWZ.

Buchautor von Kompass „Innovationsmanagement Orientierung im Gebirge der modernen Methoden“, Next Practice Innovationsmanagement (2022). Gewinner von Best Teacher Award 2018 der HWZ, Leitung Fachstelle Innovation und Lean Management der HWZ, Studiengangsleiter CAS Systemische Organisationsentwicklung HWZ seit 2024.

Karina Kehlet Lins

Dipl.-Psych., systemische Psychotherapeutin, Lerntherapeutin in der systemische Sexualtherapie.

Studierte Klinische Psychologie und Systemische Psychotherapie in Belgien. Später spezialisierte sie sich auf Sexualtherapie in Berlin, wo sie ihre Praxis hat.

Sie hat bisher zwei Bücher veröffentlicht (‚Sprechen über Sex‘, Carl-Auer Verlag; ‚Einführung in die Systemische Sexualtherapie‘, Carl-Auer Verlag).

Rolf Krizian

M.A. systemische Beratung, Dipl. Sportwissenschaftler, Ausbildungsleiter der Scola Bildungsakademie in Waldenburg (D).

Dozent am Milton Erickson Institut in Heidelberg, DBVC Senior Coach; Körperpsychotherapeut an der SysTelios Klinik (Psychosomatik), intern. Lehrtrainer für Inneres Taijiquan nach dem System von Patrick Kelly.

Dr. Rudolf Klein

Dr. phil Rudolf Klein Diplom-Sozialpädagoge, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut und Psychotherapeut (HPG) Systemischer Therapeut und Lehrender Therapeut Systemischer Supervisor und Lehrender Supervisor.

Co-Autor des Buches „Alkoholabhängigkeit“.

Prof. Dr. Julius Kuhl 

Julius Kuhl vertritt seit 1986 das Fach Differentielle Psychologie und Persönlichkeits­forschung an der Universität Osnabrück. 

Nach einer mehrjährigen Tätigkeit in einem entwicklungspsychologischen Projekt am Max-Planck-Institut für psychologische Forschung in München und Forschungsaufenthalten in den USA (Michigan, Stanford) und Mexiko lagen seine Forschungsschwerpunkte im Bereich der Selbststeuerung und Affektregulation. Diese Forschung bildete die Grundlage für eine neue Persönlichkeitstheorie, die Fortschritte der Motivations-, Entwicklungs-, Kognitions- und Neuropsychologie integriert (PSI-Theorie). Aufbauend auf dieser Arbeit wurde in den letzten Jahren eine neue Methodik zur Diagnostik persönlicher Kompetenzen entwickelt, die bei Kindern und Erwachsenen eine umfassende Analyse vorhandener und  entwicklungsfähiger Potenziale ermittelt (EOS: Entwicklungsorientierte Systemdiagnostik). 

Tom Küchler

Systemischer Coach, Organisationsentwickler, Supervisor, Berater, Kurzzeittherapeut, Trainer, Autor und Speaker.

Zudem ist er Vorstandsmitglied am Systemischen Institut Sachsen (SIS) und Vorstandsmitglied der Systemischen Gesellschaft (SG) mit den Schwerpunkten systemische Unternehmensberatung, Organisationsentwicklung, Business-Coaching, Personal-Coaching, Supervision, Konflikt-Coaching/-Moderation, Teamentwicklung.

Er bietet systemische Weiterbildungen (Coaching, Supervision, Führen) am Systemischen Institut Sachsen in Chemnitz, Gesundheitscoaching, Stress- & Burnoutprävention, Beratung und lösungsorientierte Kurztherapie für Einzelpersonen, Paare und Familien an.

Claudia Lässer

Claudia ist betriebliche Mentorin & Coach mit Eidg. Fachausweis. Sie ist Chief Product Officer bei blue Sport & blue News und verantwortet diese beiden Produkte.

Die Medienmanagerin prägt mit ihrem Team seit über 10 Jahren das grösste Sport-TV der Schweiz. Sie hat zudem eine Vielzahl an Erfahrungen als Unternehmerin, langjährige Führungskraft und Programmschaffende gesammelt und sich als eidgenössisch diplomierte betriebliche Mentorin & Coach zertifizieren lassen.

Claudia Lässer hat sich zusammen mit ihrem Leiterteam in den letzten Jahren intensiv mit Positive Leadership auseinandergesetzt. Ihre Praxiserfahrung zeigt wie Change Management mit Fokus auf Positive Leadership auf der Basis der positiven Psychologie zu einer besseren Performance, mehr Innovation und einer hohen Arbeitszufriedenheit führt. Zudem ist sie seit über 20 Jahren als Talkmasterin tätig und interviewte in ihrer Sendung „Lässer – die Talkshow” in den letzten Jahren über 300 Persönlichkeiten aus den Bereichen Sport, Gesellschaft, Politik und Entertainment.

Tom Levold

Lehrtherapeut, Lehrender Supervisor und Lehrender Coach (SG). Studium der Sozialwissenschaften, Psychologie, Ethnologie und Philosophie in Bochum und Köln.

Nach langjähriger Tätigkeit in der Jugendhilfe seit 1989 freiberuflich als Paartherapeut, Supervisor, Coach und Organisationsberater sowie als Publizist in Köln tätig. Seit 1984 Lehrtätigkeiten im Rahmen der Weiterbildung in Systemischer Beratung und Therapie sowie Tätigkeiten als Gastdozent an vielen systemischen Instituten im In- und Ausland. Zahlreiche Veröffentlichungen zur systemischen Theorie und Praxis. Mitherausgeber von „Kontext“ und Herausgeber von „systemagazin – Online-Journal für systemische Entwicklungen“.

Dr. Hans Lieb

Dr. Dozent, Supervisor, Mitbegründer des IFKV – mit langjähriger Vorstandstätigkeit.

Autor des Fachbuches Störungsspezifische Systemtherapie (2014).

Dr. Kurt Ludewig

Dr. phil., Klin. Dipl.-Psych., 1999-2005 Psychologischer und Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeut. 

Nach 30 Jahren als Klinischer Psychologe, zuletzt als Leitender Psychologe in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universitätskliniken Hamburg und Münster seit 2004 in freiberuflicher Tätigkeit (Lehre, Supervision). Er war Gründungsvorsitzender der Systemischen Gesellschaft, Mitgründer des Instituts für systemische Studien Hamburg und des Westfälischen Instituts für systemische Therapie und Beratung und ehemaliger Vorsitzender der Kammer der National Family Therapy Organisations der EFTA.

Autor zahlreicher Publikationen zur systemischen Theorie und Praxis, darunter des Grundlagenwerks “Systemische Therapie. Grundlagen klinischer Theorie und Praxis”, Stuttgart (Klett-Cotta) 1992, 1997 (4. Aufl.), übersetzt ins Polnische, Spanische, Tschechische, Ungarische und Russische, “Leitmotive systemischer Therapie”, Stuttgart (Klett-Cotta) 2002 und „Einführung in die theoretischen Grundlagen der systemischen Therapie“, Heidelberg (Carl-Auer-Systeme) 2005.

Dr. Amatya Mackintosh

Dr. phil., eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin, Psychologin FSP. Studium der Psychologie, Weiterbildung in systemisch-ressourcenorientierter Psychotherapie, Kunsttherapie (begleitetes Malen & LOM), sowie Yoga (200hr & 300hr Yoga Alliance).

Projektmanagement im Bereich Corporate Social Responsibility, Werkunterricht in Tagesschule mit verhaltensauffälligen Kindern, Forschungsarbeiten und klinische Tätigkeit im Bereich Psychose, Psychosehochrisiko & komplexe Traumafolgestörungen, Praxistätigkeit im Anordnungsmodell, Forschungsarbeiten zu zwanghaftem Händewaschen und Anwendung von Smartwatches.

Thomas Mathys

Coach / Teamentwickler und Sprech- und Auftrittscoach für SRF.

Studium an der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch”, Berlin, Journalistische Weiterbildung SRF / MAZ, Weiterbildung zum Erwachsenenbildner, ED Bern, Coaching & OE-Ausbildung am wilob und diverse besuchte Workshops im Bereich ressourcen-lösungsorientiertes Arbeiten.

Schauspieler und Sänger für Film und Theater in Deutschland und in der Schweiz, Redaktor und Moderator bei SRF, Sprech- und Aufrittscoach & Personalentwickler bei Schweizer Radio und Fernsehen SRF, Kursleiter an mehreren Schweizer Fachhochschulen, selbständig als Coach und Teamentwickler.

Oliver Martin

Organisationsentwickler BSO, Mediator SDM, Senior Coach DBVC, Lehr-Trainer DGfS, Master Trainer infosyon.

Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz und an der Hochschule Luzern, Gast-Dozent an der Universität Tiflis sowie Leiter von Lehrgängen in Organisationsentwicklung, Persönlichkeitsentwicklung, hypnosystemisch-syntaktischer Mediation an diversen Instituten in Deutschland und der Schweiz.

Peter Mösch Payot

Lic. iur., LL.M., Professor für Sozialrecht an der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit; Verantwortlicher des Kompetenzzentrums Soziale Sicherheit. Lehrbeauftragter an verschiedenen Schweizer Hochschulen (insbesondere Sozialrecht, Sozialhilfe- und Sozialversicherungsrecht). Teilselbstständiger Berater für Rechts- und Organisationsfragen im Sozial- und Gesundheitsbereich  

Vorstandsmitglied und Verantwortlicher Experte Sozialversicherungsrecht. Vorstandsmitglied Verein sozialinfo.ch.

Haja Molter

Diplom- Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut. Studium der Phiolosophie, Ethnologie und Psychologie in St. Augustin, Köln und Los Angeles.

Mehrjährige Tätigkeit im Heimbereich, fünf Jahre Dozent für klinische Psychologie an der Universität Bonn. Seit 1983 Lehrtherapeut am IF Weinheim, Institut für systemische Ausbildung und Entwicklung. Freiberufliche Tätigkeit in Ausbildung, Therapie, Supervision, Coaching und Organisationsberatung.

Christine Nelevic Longoni

Lic. Phil. Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, Psychoanalytische und Systemisch-integrative Psychotherapie, Marte Meo.

Weiterbildung in Hypnotherapie, EFT, div. Systemisch-lösungsorrientierte Weiterbildungen, Systemische Aufstellungen, Mart Meo, Psychodrama.
Supervisionsausbildungen in Systemisch-integrative Supervision, Marte Meo Supervision; Weiterbildung in systemisch lösungsorientierter Supervision.

Massnahmevollzug männlicher Jugendlicher; Sozial ,-Jugend- und Familienberatung Stadt Schlieren; Konzept und Aufbau der regionalen Drogeneinrichtungen Limmattal; Sozialpädagogische Wohnguppenleitung und Begleitung, Limmattal eigene Praxis, Dietikon, aktuell Luzern; Familientherapeutin im Therapieheim Sonnenblick, Kastanienbaum; Mitarbeiterin des ZLB- Schweiz; Kurzzeittherapie von Arbeitslosen, WAS, KT LU/ Sozialamt Luzern; Dozentin, div. Fachhochschulen; HSL Luzern; ZSB Bern, KJF Luzern; Konzeptionelle Beratung und Umsetzung systemsicher Ansätze in Sozialpädagogischen Institutionen.

Dr. Therese Niklaus Loosli

Dr. med. Fachärztin FMH für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –Psychotherapie, Paar-, Familien- und Systemtherapeutin, Coach/Supervisorin sowie Paar-, Familien- und Systemtherapeutin systemis.ch Marte Meo Ausbildnerin.

Dr. Timo Nolle

Dr. Timo Nolle, geb.1980, Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie, Universität Kassel. Systemischer Therapeut und Lehrtherapeut in Ausbildung (zertifiziert von der Systemischen Gesellschaft), Leiter der bundesweit einzigen Fortbildung für Prüfungs- und Auftrittscoaching. Spezialgebiet: Prüfungsangst/Lampenfieber und Arbeitsblockaden. Forschung und Lehre in der Lehrerbildung: u.a. Auftrittskompetenz. Leistungssportler und (Mental-)Trainer mit C-Lizenz (Sportklettern), Ultra-Laufen, Bogenschießen. Autor vom Buch Blackout, Bauchweh und kein Bock.

Prof. Dr. Gabriele Oettingen

Prof. Dr. Gabriele Oettingen (New York University) hat mir Dr. Gollwitzer das MCII entwickelt und umfassend Forschung zu dieser Technik gemacht. Die Befunde zeigen, dass MCII eine kostengünstige und zeitsparende Strategie ist, mit der wir unsere Probleme lösen und unsere Wünsche erfüllen können.

Daniel Pfister-Wiederkehr

NLP Master Ganlp, Systemtherapeut SGS, Supervisor BSO. Seit über 25 Jahren als Berater, Therapeut, Supervisor und Trainer im sozialarbeiterischen und psychiatrischen Feld tätig. Lehrtätigkeit an verschiedenen Hochschulen.

Dr. Luise Reddemann

Dr. med. Fachärztin für psychotherapeutische Medizin, Nervenärztin, Honorarprof. für Psychotraumatologie an der Universität Klagenfurt. Autorin zahlreicher Bücher, zuletzt: „Psychodynamisch imaginative Traumatherapie. Das Manual. Vollständig überarbeitete Neuauflage 2011, Klett-Cotta.“ Als Herausgeberin und Autorin: „Kontexte von Achtsamkeit, 2011, Kohlhammer“.

Dr. Regina Reeb-Faller

Dr. med., Fachärztin für Innere Medizin – Psychotherapie, Ausbildung in TP, Hypnotherapie (MEG), Systemische Therapie und Beratung (HSI/SG), Traumatherapie (EMDRIA), Ego State Therapie, achtsamkeitsbasierte Verfahren – niedergelassen als ärztliche Psychotherapeutin in Heidelberg in eigener Praxis – Chefärztin der sysTelios-Privatklinik für psychosomatische Gesundheitsentwicklung.

Dr. Arnold Retzer

Arnold Retzer (www.arnretzer.de) hat Medizin, Psychologie und Soziologie studiert. Er ist – unter anderem als Mitglied der Heidelberger Gruppe in den 80 und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts – seit 30 Jahren aktiv an der Entwicklung und Anwendung systemischer Konzepte und Methoden beteiligt. Er ist Gründer und Leiter des Systemischen Instituts Heidelberg (www.si-hd.de) und Privatdozent für Psychotherapie an der Universitätsklinik Heidelberg. Als Fachbuchautor – unter anderem des Standardwerks „Systemische Paartherapie“ – und Lehrtherapeut begleitet er seit Jahrzehnten die Ausbildung vieler systemischer Therapeuten und Berater. Über seine zahlreichen Medienauftritten und seine letzten Bücher, die zu Bestseller wurden, erreicht er inzwischen aber auch ein Millionenpublikum. Er ist Autor und Herausgeber von 9 Büchern und über 150 Fachartikel. Zuletzt: „Lob der Vernunftehe. Eine Streitschrift für mehr Realismus in der Liebe“ (S. Fischer, Frankfurt/Main) und „Miese Stimmung. Eine Streitschrift gegen positives Denken.“ (S. Fischer, Frankfurt/Main).

Stephanie Rösner

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, Eidg. anerkannte Psychotherapeutin. Weiterbildung Systemische Supervision am IF Weinheim. Zertifikatslehrgang (CAS) Hochschuldidaktik an der PH Zürich, Weiterbildung Systemisch-lösungsorientierte Therapie und Beratung (wilob).

Dr. Gerald Ruf

Dr. med. Gerhard Dieter Ruf, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie. Systemischer Therapeut (IGST, SG, DGSF), Lehrender für Systemische Therapie und Beratung (DGSF) beim Bodensee-Institut für Systemische Therapie und Beratung, Lehrbeauftragter an der Berner Fachhochschule für Soziale Arbeit und am Systemischen Institut der Universitätsklinik Freiburg (Deutschland).

Dr. Gunther Schmidt

Dr. med. Dipl.-Volkswirt Gunther Schmidt, Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Ärztlicher Direktor der SysTelios- Privatklinik für psychosomatische Gesundheitsentwicklung in Waldmichelbach-Siedelsbrunn, Leiter des Milton-Erickson- Instituts Heidelberg. Lehrtherapeut des Helm Stierlin Instituts für systemische Therapie/ Beratung, Ausbilder u. langjähriger 2. Vorsitzender der Milton-Erickson-Gesellschaft (MEG), Mitbegründer und Senior Coach des Deutschen Bundesverbands Coaching (DBVC).

Dr. med. Christian Schwegler
Dr. med. Christian Schwegler, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, sowie Arzt für Traditionelle Chinesische Medizin. Zunächst somatisch orientierte Ausbildung zum Praktischen Arzt, mit Schwerpunkt Rheumatologie und Erkrankungen des Immunsystems. Anschließend Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin und mehrjährige Arbeit im TCM Zentrum Konstanz. Angeregt durch die hypnotherapeutische Ausbildung bei Ortwin Meiss am MEI-Hamburg (2004) Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie in der Schweiz. Seit 2007 Dozent für Traditionelle Chinesische Medizin, Hypnosetherapie und Medizinische Kommunikation. Seit 2014 in eigener Praxis tätig. Seit 2015 Leiter des Schweizer Instituts für Medizinische Hypnose. Seit 2017 Teilzeitanstellung am Universitätsspital Basel und Dozent im Studiengang Humanmedizin. Forschungsschwerpunkt Hypnosetherapie bei Krebserkrankungen.
Susy Signer-Fischer

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP und für Kinder- und Jugendpsychologie FSP. Tätig in der Aus- und Weiterbildung von Psychotherapeut:innen, vor allem in Hypnosetherapie, Familientherapie und Kinderpsychotherapie. Past-Präsidentin und Gründungsmitglied der Gesellschaft für Klinische Hypnose Schweiz (Ghyps). Spezialgebiete sind unter anderem Umgang mit Ängsten und Zwängen, Leistung in Sport, Kunst, Arbeit, Schule, Umgang mit traumatischen Ereignissen, auch sexueller Traumatisierung, vor allem bei Kindern und Jugendlichen.

Dr. Jan Schürmann

Dr. sc. med. Senior Klinischer Ethiker, Abteilung Klinische Ethik, Universitätsspital Basel (USB), Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel (UPK), Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB), Universitäre Altersmedizin FELIX PLATTER (UAFP), Lehrbeauftragter an der Berner Fachhochschule (BFH), Lehrbeauftragter an der Universität Basel, Medizinischen Fakultät (Medizinethik).

Simone Stamm

Eidg. dipl. Psychotherapeutin und Fachpsychologin für Kinder- und Jugendliche FSP, Ausbildung in systemischlösungsorientierter Therapie & Beratung. Leitende Psychologin Ambulatorium Baden der Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, PDAG. Früher Schulpsychologin.

Dr. Therese Steiner

Dr. med. FMH für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –Psychotherapie. Ausbildung im lösungsorientierten Denken und Handeln im BFTC in Milwaukee, USA, Ausbildung in Hypnose am Milton Erikson Institut in Phöenix, USA, Ausbildung in Paar- und Familientherapie am Institut für ökologisch-systemische Therapie, Prof. Dr. med. Jürg Willi.

Dieter Tappe

Betriebswirt, Selbständiger Berater für Unternehmens- und Organisationsentwicklung, NLP-Master Practitioner, Master. Hypnose und systemischer Berater. Ausbildung in Transaktionanalyse, Synergetik und Lösungsorientierter Kurzzeitberatung.

Dr. Dorothea Thomassen

Ausgebildet zur Fachärztin für Chirurgie arbeitet sie in ihrer Praxis auf der Basis Erickson´scher Hypnose und Traditioneller Chinesischer Medizin in einem weiten Spektrum der Psychosomatik mit Klienten aller Altersgruppen. Sie ist Trainerin und Supervisorin der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose (DGZH) und hat die Supervisionsberechtigung der MEG. Schwerpunkte sind Änderungen von Gewohnheiten und Süchten, Hypnoonkologie und der gezielte Einsatz spezifischer Sinnesmodalitäten.

Christina Valentiner-Branth
Christina Valentiner-Branth, Systemische Therapeutin (SG) mit Schwerpunkt Lösungsorientierte Kurzzeittherapie, Heilpraktikerin für Psychotherapie. Co-Autorin des Buches „Das große Ravensburger Spielebuch“. 2014
Dr. Sandro Vicini

Dr. Phil., Psychologe FSP, systemisch-lösungsorientierter Berater und Therapeut (SGS/NLA), Coach und Mediator. Vorsteher der Beratungsstelle der Universität Bern und der Fachhochschule des Kantons Bern; Lehrbeauftragter an der Universität Bern.

Prof. Dr. Arist von Schlippe

Prof., Dr. phil., Lehrtherapeut für systemische Therapie und lehrender Supervisor (SG)., Akademischer Direktor des Wittener Instituts für Familienunternehmen an der Universität Witten/Herdecke.

Christine Schossig

Systemische, hypnotherapeutische und hypnosystemische Therapieweiterbildung, ärztlich tätig in Gynäkologie und Geburtshilfe, Sozialmedizin, Psychiatrie und Psychosomatik.

Dr. Charlotte Wetterauer

Dr. iur. Stv. Leiterin Abteilung Klinische Ethik Universitätsspital Basel (USB), Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel (UPK), Universitäre Altersmedizin Felix Platter (UAFP) und Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB).

Unser Team

Ursula Fuchs, Co-Leitung

Eidg. anerkannte Psychotherapeutin, Sozialarbeiterin FH, systemisch-ressourcenorientierte Therapeutin für Einzelne, Paare und Familien (Systemis), MAS Supervision und Organisationsberatung aeB/PHSG, Supervisorin & Coach & Organisationsberaterin (BSO), ZRM®-Trainerin, PSI-Kompetenz-beraterin, Master-Practitioner NLP und Mediatorin SDM in eigener Praxis, langjährige Dozentin an der Hochschule Luzern, Soziale Arbeit; Begründerin der wilob AG und der Praxis der wilob AG. Ursula Fuchs hat das wilob Modell entworfen.

Angela Fuchs, Co-Leitung

Dipl. Betriebsökonomin FH, Psychologin M.Sc., ZRM®-Trainerin, Hypno-Systemischer Business-Coach hsi® Heidelberg. Langjährige Erfahrung in der Geschäftsführung und im startup Bereich: bis 31.08.15 CEO cpc argus international AG, bis 30.04.2018 CEO bei der Miss Schweiz Organisation AG, bis 31.07.23 CEO der SIA Swiss Influencer Award AG. VR-Präsidentin und SoMe Managerin der Syssol AG und BIGsysther AG, VR-Mitglied der wilob AG. Im Vorstand der Systemis – Bereich Kommunikation.

„Die Arbeit im wilob bedeutet mir viel. Es ist eine grosse, sehr lehrreiche und spannende Familie.“

Nadja Fuchs, Bereichsleitung Coaching & Organisationsberatung

Eidg. Dipl. Supervisorin / Coach HFP, Coach / Supervisorin / Organisationsberaterin BSO, zertifizierte ZRM®-Coach, SAH Vorstandsmitglied und Angebotsleiterin SAH Zürich, fau Bereichsleiterin ALV, Mitglied Geschäftsleitung. Projekte & Weiterbildung für hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte, Teilselbständigkeit.

„Miteinander voneinander lernen ist das, was mir Spass macht und Sinn gibt!“

Yanik Fuchs, Kursmanagement, Buchhaltung, SoMe

Yanik Fuchs studiert Psychologie und arbeitet gleichzeitig im 50% Pensum im Sekretariat der wilob AG.

„Ich liebe den Kontakt, die Begegnung, den Austausch. Sei es im Büro, im Studium oder beim Sport.“

Janine Rindsland, SoMe Managerin

Janine Rindsland studiert Psychologie.

To top