Loading...

Allgemein Blog

Sieben Basisprozesse der Organisationsentwicklung

Extra für den wilob Adventskalender haben uns Julia Andersch und Oliver Martin einen Ausschnitt aus ihrem neuen Buch zur Verfügung gestellt:

Gerne verlinken wir hier zum Originalbeitrag aus dem Buch!

In Buch „Landkarten der Transformation“ von Julia Andersch und Oliver Martin werden unter anderem die sieben Basisprozesse der Organisationsentwicklung in einer Ziel-Weg-stimmigen Prozessgestaltung vorgestellt.

Diese Basisprozesse beschreiben die zentralen Qualitäten einer ganzheitlichen Prozessgestaltung, die miteinander wechselwirken. Sie sind wichtig, um Organisationen in ihrer Entwicklung zu unterstützen und ihre Selbsterneuerungsfähigkeiten zu stärken.

Die sieben Basisprozesse im Überblick:

  • Bewusstseinsbildung: Gemeinsam eine Konsensrealität zur Ausgangslage erarbeiten, Perspektivenvielfalt würdigen, kollektiv und zieldienlich Bedeutung geben, Stärken und Probleme betrachten und Entstandenes würdigen.
  • Zukunftgestaltung: Attraktive Zukunftsbilder bzw. Lösungs- und Zielrichtungen gemeinsam erarbeiten, mit denen sich die Menschen verbinden können, Lustsog erzeugen.
  • Psychosoziale Prozesse: Emotionen, Bedürfnisse, unwillkürliche Prozesse pacen, ansprechen, utilisieren; Konflikte und Spannungen proaktiv angehen und lösen, Machtbeziehungen verflüssigen.
  • Lernprozesse: Wissen und Können für das Künftige erlernen, erweitern, Erfahrungs-, Experimentier- und Reflexionsräume schaffen und zieldienlich gestalten.
  • Informationsprozesse: Auswirkungenbewusst informieren, die Menschen ins Bild setzen und ins Boot holen, Dialogräume schaffen.
  • Umsetzungsprozesse: Die Zukunft in die Gegenwart bringen, schnelle erste Schritte, Glaubwürdigkeit stärken, ernst gemeinte Symbolhandlungen setzen und das Neue vorleben.
  • Changemanagementprozesse: Auftrag und Ziele klären, den Organisationsentwicklungsprozess mit dem System iterativ planen, flexibel lenken, Meilensteine setzen, evaluieren, Organe bilden, Workshops designen.

Die Bedeutung der Basisprozesse:

Die sieben Basisprozesse sind wichtig, um Organisationen in ihrer Entwicklung zu unterstützen und ihre Selbsterneuerungsfähigkeiten zu stärken. Sie helfen dabei, die folgende Ziele zu erreichen:

  • Befähigung zur Selbsterneuerung: Organisationen werden in der Fähigkeit gestärkt, selbstständig Entwicklungsprozesse zu entwerfen und durchzuführen.
  • Effektivitätsziel: Organisationen wollen ihren Unternehmenszweck wirksamer, wirtschaftlicher, nachhaltiger, innovativer oder wettbewerbsfähiger erreichen.
  • Humanisierungsziel: Organisationen werden so gestaltet, dass sich die Menschen entfalten können und nicht bloß als Mittel zum Zweck gesehen und behandelt werden.
  • Authentizitätsziel: Die Organisation und ihre Menschen sind in der Lage, konstruktiv mit den Spannungsfeldern zwischen den Zielen umzugehen.

Die Reihenfolge der Basisprozesse:

Die Reihenfolge der Betonung der einzelnen Basisprozesse ist für jeden Organisationsentwicklungsprozess unterschiedlich. Sie hängt von den spezifischen Anforderungen des Klientensystems ab. In der Regel beginnt man mit der Bewusstseinsbildung, um gemeinsam eine gemeinsame Basis zu schaffen. Anschließend kann die Zukunftsgestaltung in Angriff genommen werden. Die Psychosozialen Prozesse sind wichtig, um die Menschen in der Veränderung zu begleiten. Lernprozesse sind notwendig, um das Neue zu erlernen. Informationsprozesse sind wichtig, um die Menschen zu informieren und einzubinden. Umsetzungsprozesse sind wichtig, um die Zukunft in die Gegenwart zu bringen. Changemanagementprozesse sind wichtig, um den Prozess zu steuern und zu evaluieren.

Die sieben Basisprozesse der Organisationsentwicklung sind ein wertvolles Werkzeug, um Organisationen in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Sie helfen dabei, die Selbsterneuerungsfähigkeiten der Organisation zu stärken und die Ziele der Organisationsentwicklung zu erreichen.

To top