Loading...
Kommst du an unsere Tagung Beraten, coachen, therapieren im Jahr 2030 im KKL am 28.9.24?

Was Paare stark macht!

Oder melden Sie sich an, um auf Ihre gebuchten Kurse zuzugreifen.

Wir freuen uns, dass Sie diesen spannenden Kurs „Was Paare stark macht“ mit Videomaterial und Kursmaterial von Dr. Guy Bodenmann gebucht haben. Herzlich willkommen zu diesem online-Kurs! Schön sind Sie dabei.

Sie finden in den Lektionen Videosequenzen mit Dr. Guy Bodenmann sowie Kursunterlagen, die Ihnen bei der Beantwortung der Testfragen helfen können.

Sie alleine bestimmen, wann, wie lange und wo Sie lernen. Wichtig ist es, dass Sie von diesem wertvollen Material profitieren können und wir Sie inspirieren können.

Wir sind uns bewusst, dass dies nur ein kleiner Einblick in einen sonst zweitägigen Präsenz-Workshop ist.

Ziel

Dieser Kurzworkshop soll Ihnen ein paar Ideen geben, auf was es in einer Paarbeziehung ankommt und wie diese langanhaltend glücklich sein kann.

Inhalt

Was ist die Liebe? Warum nimmt die Zufriedenheit in der Beziehung kontinuierlich ab und was können wir dagegen tun? Und worauf kommt es an, damit man dauerhaft lieben kann?

Dozent

Prof. Dr. Guy Bodenmann ist Professor für Klinische Psychologie an der Universität Zürich. Er ist verhaltenstherapeutischer Paartherapeut und entwickelte das Präventionsprogramm „Paarlife“ sowie die bewältigungsorientierte Paartherapie (Bodenmann, G., 2012).

Wir sind sehr stolz, Guy Bodenmann zu unserem Beirat zählen zu dürfen.

Lektionen

Lektion 2 Was Paare stark macht

Länge: 45 MinutenAuthor: wilob AGKomplexität: Normal

Gerne folgt nun bereits die zweite Lektion. Hier geht es um angenehme Alltagssituationen, die wir auch in längeren Beziehungen beeinflussen können: respektvoller Umgangnette Interaktionendas Interesse aneinanderPositivitätkleine Aufmerksamkeiten Spannend ist, dass…

Lektion 3 Was Paare stark macht

Länge: 90 MinutenAuthor: wilob AGKomplexität: Normal

John Gottmann hat eine Formel für eine glückliche Beziehung aufgestellt: von den Partnern müssen mindestens fünfmal so viele positive wie negative Augenblicke wahrgenommen werden, wenn die Beziehung stabil sein soll. Wenn…

To top